Hintergrund: Das Team Steinmeier

Potsdam - SPD -Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier hat am Donnerstag in Potsdam sein “Regierungsteam“ für die Bundestagswahl am 27. September vorgestellt.

Mit Ausnahme von Gesundheitsministerin Ulla Schmidt , die wegen der Dienstwagenaffäre nicht dabei ist, gehören der Runde alle amtierenden sozialdemokratischen Bundesminister an. Darunter sind auch Bundestagsabgeordnete und Landespolitiker sowie einige Persönlichkeiten von außerhalb der Politik.

KABINETTSMITGLIEDER:

- Sigmar Gabriel (49), Bundesumweltminister

- Olaf Scholz (51), Bundesarbeitsminister - Peer Steinbrück (62), Bundesfinanzminister

- Wolfgang Tiefensee (54), Bundesverkehrsminister

- Heidemarie Wieczorek-Zeul (66), Bundesentwicklungsministerin - Brigitte Zypries (55), Bundesjustizministerin

ANDERE:

- Harald Christ (37), Banker, zuständig für Mittelstand

- Karin Evers-Meyer (59), Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, zuständig für Behindertenfragen

- Udo Folgart (53), Landwirt und Vizepräsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), zuständig für Agrar

- Dagmar Freitag (56), Bundestagsabgeordnete, zuständig für Sport.

- Hubertus Heil (36), SPD -Generalsekretär, zuständig für Neue Medien

- Barbara Hendricks (57), SPD -Schatzmeisterin, zuständig für Verbraucherfragen

- Barbara Kisseler (59), Chefin der Senatskanzlei Berlin , zuständig für Kultur - Ulrike Merten (57), Vorsitzende des Bundestags- Verteidigungsausschusses, zuständig für Verteidigungspolitik

- Andrea Nahles (39), stellvertretende SPD -Vorsitzende, zuständig für Bildung

- Thomas Oppermann (55), Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD -Bundestagsfraktion, zuständig für innere Sicherheit

- Carola Reimann (41), Gesundheitsexpertin der SPD - Bundestagsfraktion, zuständig für Hochschule und Forschung

- Manuela Schwesig (35), Sozialministerin von Mecklenburg-Vorpommern , zuständig für Familie

dpa

Meistgelesen

Irans Revolutionsgarden setzen griechische Öltanker fest
POLITIK
Irans Revolutionsgarden setzen griechische Öltanker fest
Irans Revolutionsgarden setzen griechische Öltanker fest
CDU und Grüne in NRW vereinbaren Eckpunkte
POLITIK
CDU und Grüne in NRW vereinbaren Eckpunkte
CDU und Grüne in NRW vereinbaren Eckpunkte

Kommentare