CNN: US-Militär prüft mögliche Ziele im Jemen

+
Das US-Militär kundschaftet nach einem Bericht des Nachrichtensenders CNN bereits El-Kaida-Stellungen im Jemen für mögliche Angriffe aus.

Washington - Das US-Militär kundschaftet nach einem Bericht des Nachrichtensenders CNN bereits El-Kaida-Stellungen im Jemen für mögliche Angriffe aus.

In Zusammenarbeit mit jemenitischen Behörden würden infrage

Lesen Sie auch:

Obama: Kritik an US-Geheimdiensten

El Kaida droht mit neuen Anschlägen

Höhere Sicherheitsstandards an deutschen Flughäfen

kommende Ziele überprüft, berichtete der US-Sender unter Berufung auf zwei namentlich nicht genannte Regierungsbeamte. Man wolle vorbereitet sein und Optionen vorlegen können, falls Präsident Barack Obama einen solchen Angriff befehle, hieß es. Die Terrorgruppe “El Kaida auf der arabischen Halbinsel“ hatte sich zu dem vereitelten Angriff auf ein Passagierflugzeug am Weihnachtstag bekannt und angegeben, den Attentäter im Jemen mit dem Sprengstoff ausgerüstet und instruiert zu haben. Der 23- jährige Nigerianer war am ersten Weihnachtsfeiertag kurz vor der Landung in Detroit von anderen Passagieren überwältigt worden, als er versuchte den Sprengsatz an Bord des voll besetzten Airbus der Delta Airlines zu zünden wollte.

dpa

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ampel jetzt doch auf Lockdown-Kurs? Scholz deutet harte Maßnahmen an
POLITIK
Ampel jetzt doch auf Lockdown-Kurs? Scholz deutet harte Maßnahmen an
Ampel jetzt doch auf Lockdown-Kurs? Scholz deutet harte Maßnahmen an
Ölpreise steigen rasant: USA geben nun strategische Reserven frei – zieht China mit?
POLITIK
Ölpreise steigen rasant: USA geben nun strategische Reserven frei – zieht China mit?
Ölpreise steigen rasant: USA geben nun strategische Reserven frei – zieht China mit?
Gysi bei TV-Total: „Schärfste Biene bei der FDP“ - nach dem Satz bricht Website zusammen
POLITIK
Gysi bei TV-Total: „Schärfste Biene bei der FDP“ - nach dem Satz bricht Website zusammen
Gysi bei TV-Total: „Schärfste Biene bei der FDP“ - nach dem Satz bricht Website zusammen
Um neuen Lockdown zu vermeiden: Steinmeier appelliert an Bürger und spricht von „bitterer Erkenntnis“
POLITIK
Um neuen Lockdown zu vermeiden: Steinmeier appelliert an Bürger und spricht von „bitterer Erkenntnis“
Um neuen Lockdown zu vermeiden: Steinmeier appelliert an Bürger und spricht von „bitterer Erkenntnis“

Kommentare