Briten im Iran festgenommen

+
Weil sie die Opposition unterstützt haben sollen, sind acht Mitarbeiter der britischen Botschaft scheinbar festgenommen worden.

London - Acht Mitarbeiter der britischen Botschaft in Teheran sind festgenommen worden, weil sie in die Proteste der Opposition verwickelt sein sollen.

Im Iran sind acht örtliche Mitarbeiter der britischen Botschaft unter dem Vorwurf festgenommen worden, in die Proteste der Opposition gegen die umstrittenen Wahlen verwickelt zu sein. Das berichtete die iranische Agentur Fars am Sonntag.

Das britische Außenministerium konnte die Festnahmen zunächst nicht bestätigen. “Wir haben in den vergangenen Tage eine Vielzahl von zum Teil verwirrenden Berichten erhalten, dass Briten oder andere Personen mit britischem Bezug festgenommen wurden“, sagte eine Sprecherin des Ministeriums in London. “Wir werden die iranischen Behörden weiterhin damit konfrontieren.“

Der Iran hatte den Westen und hier vor allem Großbritannien mehrfach beschuldigt, die Proteste gegen das Ergebnis der Wahlen zu schüren, aus denen nach offiziellen iranischen Angaben Präsident Mahmud Ahmadinedschad als klarer Sieger hervorging.

dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Neuseeland: Christchurch-Attentäter bekennt sich überraschend schuldig
Neuseeland: Christchurch-Attentäter bekennt sich überraschend schuldig
Nur sechs Wochen nach Amtsantritt: Regierung im Kosovo gestürzt
Nur sechs Wochen nach Amtsantritt: Regierung im Kosovo gestürzt
Christchurch-Attentäter bekennt sich überraschend schuldig
Christchurch-Attentäter bekennt sich überraschend schuldig
Corona: Wer ist der politische Gewinner? Überraschende „Renaissance“ - Umfrage liefert auch bedenkliche Erkenntnis
Corona: Wer ist der politische Gewinner? Überraschende „Renaissance“ - Umfrage liefert auch bedenkliche Erkenntnis

Kommentare