Neuer Browser

Opera-Browser mit neuem Design und Unterstützung für Web 3

+
Opera stellt Reborn 3 vor: der erste Desktop Browser, der für Web 3 - das Internet der Zukunft - gerüstet ist. Foto: Robert Günther/dpa-tmn/Archiv

Nach einer Überarbeitung verspricht der Webbrowser Opera mehr Datenschutz. Weitere Funktionen sind ebenfalls hinzukommen. Erleichtert werden jetzt etwa blockchain-basierte Zahlungen. Was ist noch neu?

Berlin (dpa/tmn) - Opera hat seinen Webbrowser grundlegend überarbeitet. Die neue Version 60 (Reborn 3) bietet ein randloses Design. Nutzer können zwischen einem hellen und dunklen Hintergrund wählen.

Der neue Desktopbrowser unterstützt das sogenannte Web 3, das auf der Blockchain-Technologie basiert. Außerdem ist eine sogenannte Krypto Wallet für blockchain-basierte Zahlungen integriert.

Weiterhin eine Funktion des Browsers ist der Gratis-VPN-Dienst. Nutzer können darüber ihre Daten vor dem Zugriff Dritter schützen und ihren Standort vor Netzwerken verbergen, denen sie nicht vertrauen. Den Opera Desktop-Browser gibt es für Mac, Windows und Linux.

Opera-Mitteilung (engl.)

Downloadbereich Opera

Auch interessant:

Meistgelesen

Emilia Clarke enthüllt, wer Kaffeebecher am "Game of Thrones"-Set vergessen hat
Emilia Clarke enthüllt, wer Kaffeebecher am "Game of Thrones"-Set vergessen hat
Nasa hat 1976 auf dem Mars Leben entdeckt, behauptet ein Forscher
Nasa hat 1976 auf dem Mars Leben entdeckt, behauptet ein Forscher
"Westworld": Mysteriöser Teaser zur 3. Staffel gibt Fans der Serie Rätsel auf
"Westworld": Mysteriöser Teaser zur 3. Staffel gibt Fans der Serie Rätsel auf
Asteroid Apophis: „Gott des Chaos“ schrammt knapp an der Erde vorbei
Asteroid Apophis: „Gott des Chaos“ schrammt knapp an der Erde vorbei

Kommentare