1. hallo-muenchen-de
  2. Multimedia

"Tote Mädchen lügen nicht": Dieser Charakter wird nicht mehr zurückkehren

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Franziska Kaindl

Kommentare

Auch die zweite Staffel von "Tote Mädchen lügen nicht" hat für viele Tränen gesorgt - obendrein müssen sich Fans endgültig von einer wichtigen Figur verabschieden.

Die US-Serie "Tote Mädchen lügen nicht" verfolgt die Geschichte der jungen Hannah Baker, die sich selbst das Leben nimmt - und welche Auswirkungen diese Tat auf alle Menschen um sie herum hat.

Doch obwohl schon seit der ersten Folge der ersten Staffel klar ist, dass sie tot ist und nicht wiederkehren wird, war sie bis in die zweite Staffel hinein ein zentraler Charakter der Serie. Nun scheint die Geschichte von Hannah nach zahlreichen Rückblicken und Visionen, in denen sie auftauchte, endgültig erzählt worden zu sein.

Katherine Langford bestätigt die Befürchtungen der Fans

Denn wie viele Zuschauer schon befürchteten, bestätigt die Darstellerin Katherine Langford nun, dass Hannah in einer möglichen dritten Staffel nicht mehr auftauchen wird. Auf Instagram verabschiedete sich die 22-Jährige von der Figur und den Fans mit diesen Worten: "Wie viele von euch wissen, war 'Tote Mädchen lügen nicht' mein allererster Job und ich bin so dankbar für die Möglichkeit, Hannahs Geschichte in Staffel eins so vollkommen erzählen zu dürfen und sogar ein Teil von Staffel zwei gewesen zu sein."

Lesen Sie hier: Netflix gibt es jetzt für den halben Preis - doch das Abo hat einen Haken.

Doch ebenso wie Clay, habe sie Hannah gehen lassen müssen - und das schon vor sechs Monaten, als die Dreharbeiten der zweiten Staffel abgeschlossen wurden.

Weiterhin schreibt die Australierin: "Danke an Netflix und die unglaublichen Produzenten, dass ihr diese letzten zwei Jahre so besonders für mich gemacht habt. Und an alle euch da draußen: Danke, dass ihr mein Leben mit Liebe und Licht gefüllt habt. Diese Serie wird immer ein besonderer Teil meines Lebens bleiben."

Damit ist wohl klar, dass Hannah in der kommenden Staffel - falls der Serie nicht das Aus droht - nicht mehr zu sehen sein wird. Trotzdem dürfte sie weiterhin in den Gedanken der anderen Figuren präsent sein.

Auch interessant: Erfahren Sie alle Infos zur zweiten Staffel von "Tote Mädchen lügen nicht".

Generell berichten wir nicht über Selbsttötungen, damit solche Fälle mögliche Nachahmer nicht ermutigen. Eine Berichterstattung findet nur dann statt, wenn die Umstände eine besondere öffentliche Aufmerksamkeit erfahren. Wenn Sie oder eine Ihnen bekannte Person unter einer existentiellen Lebenskrise oder Depression leiden, kontaktieren Sie bitte die Telefonseelsorge unter der Nummer: 0800-1110222. Hilfe bietet auch der Krisendienst Frankfurt unter 069-611375. Weitere Infos finden Sie auf der Webseite www.bsf-frankfurt.de.

Auch interessant

Kommentare