Experten raten

Ein Preisvergleich beim Faxen mit dem Handy lohnt sich

+
Die richtige Fax-App sollte man auch anhand positiver Nutzerbewertungen auswählen. Foto: Kay Nietfeld

In Zeiten der Digitalisierung gerät es immer mehr in Vergessenheit: das Faxgerät. Doch manchmal muss man dann doch ein Fax verschicken. Das ist auch per Smartphone möglich.

Berlin (dpa/tmn) - Hin und wieder braucht man es noch, das gute alte Fax. Was dann aber meist fehlt, ist das Faxgerät. Selbst Multifunktionsdrucker mit eingebautem Fax finden sich immer seltener.

Die Lösung können dann Dienstleister sein, die das Versenden eines Faxes übers Smartphone oder Tablet erlauben, berichtet das Telekommunikationsportal "Teltarif.de".

Bevor man sich für eine Fax-App entscheidet, sollte man aber die Preise für den Einzelversand oder Abonnements bei verschiedenen Anbietern vergleichen und die Nutzerbewertungen querlesen. Außerdem wichtig: Manche Apps bieten den Experten zufolge nur den Versand in bestimmte Länder an. Besonders komfortabel seien Anwendungen, über die man das zu faxende Dokument gleich mit der Smartphonekamera abfotografieren kann.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Akku-Killer: Diese Funktionen sollten Sie sofort ausschalten
Akku-Killer: Diese Funktionen sollten Sie sofort ausschalten
"Game of Thrones": Emilia Clarke enthüllt jetzt, wer Schuld an Kaffeebecher-Blamage hat
"Game of Thrones": Emilia Clarke enthüllt jetzt, wer Schuld an Kaffeebecher-Blamage hat
Serie "Chernobyl" auf Amazon Prime - Das müssen Fans über den Erfolgshit wissen
Serie "Chernobyl" auf Amazon Prime - Das müssen Fans über den Erfolgshit wissen
Auf dem Mars hat die Nasa 1976 Leben entdeckt, behauptet ein Forscher
Auf dem Mars hat die Nasa 1976 Leben entdeckt, behauptet ein Forscher

Kommentare