Computertipp

Browser: Firefox öffnet Router nicht mehr

Sicherheitseinstellungen bei Firefox
+
Seit der Firefox-Version 83 werden nur noch verschlüsselte HTTPS-Verbindungen akzeptiert. Über die Browser-Einstellungen lässt sich aber der HTTPS-Modus deaktivieren. Foto: Andrej Sokolow/dpa/dpa-tmn

Bei Firefox kann es passieren, dass die Verbindung zum Router-Menü geblockt wird. Nutzer kommen somit nicht mehr an die Einstellungen heran. Wie lässt sich das Problem beheben?

Berlin (dpa/tmn) - Der Weg ins Router-Menü führt über den Browser. Doch was tun, wenn sich die Einstellungen auf einmal nicht mehr öffnen lassen? Nutzt man den Firefox-Browser kann es daran liegen, dass die Verbindung geblockt wird. Grund: Seit der Firefox-Version 83 werden standardmäßig nur noch verschlüsselte HTTPS-Verbindungen akzeptiert.

Der Router, aber auch diverse andere Geräte im Heimnetzwerk bieten aber nur unverschlüsselte HTTP-Verbindungen. Und es gibt auch durchaus noch Internetseiten, die solche ungesicherten Verbindungen aufbauen wollen.

Um sie oder eben den Browser trotzdem zu erreichen, muss man die Firefox-Einstellungen öffnen, zu «Datenschutz & Sicherheit/Nur HTTPS-Modus» navigieren und den Eintrag «Nur-HTTPS-Modus nicht aktivieren» auswählen. Fertig.

© dpa-infocom, dpa:201229-99-843945/2

Auch interessant:

Meistgelesen

Ebay Deutschland streicht 400 Stellen
Multimedia
Ebay Deutschland streicht 400 Stellen
Ebay Deutschland streicht 400 Stellen

Kommentare