Kloster-Umbau und Führungswechsel im Konvent

Maria Eich: Alles neu bei der Wallfahrtsstätte

Prokurator Pater Felix Meckl vom Augustinerkloster Maria Eich mit Plänen und einem Modell des geplanten Umbau
+
Prokurator Pater Felix Meckl ist auch der Bauchef bei den Augustinerbrüdern von Maria Eich. Vor ihm liegen Pläne und ein Modell für den geplanten Umbau des Klosters.
  • Romy Ebert-Adeikis
    vonRomy Ebert-Adeikis
    schließen

Für die Wallfahrtsstätte Maria Eich wird 2021 ein Jahr des Wandels: Nach Personalveränderungen steht voraussichtlich ab März ein Umbau des Augustinerklosters an.

Planegg - Für die Augustinerbrüder der Wallfahrtsstätte Maria Eich in Planegg wird 2021 ein unruhiges Jahr. Der Grund: Voraussichtlich ab März steht ein Großumbau ihres Klosters an. „Wir planen, dass wir zu Pfingsten 2023 fertig sind“, sagt Prokurator Pater Felix Meckl, der in dem aktuell vierköpfigen Mönchskonvent die Bauleitung innehat.

Maria Eich: Nachdem Kloster Novizenausbildung übernommen hat, wurden Baumängel sichtbar

Der Umbau des Klosters steht schon lange im Raum, vor allem seit das Konvent 2013 die Ausbildung von angehenden Ordensbrüdern übernommen hat. Drei Novizen lebten bislang in Planegg. „Dabei wurde deutlich, dass unsere Gebäude nicht den Anforderungen entsprechen, die es eigentlich braucht.“

Zum Beispiel: „Der Noviziatsunterricht fand in unserem Wohnzimmer statt, das ja eigentlich der Erholung dienen soll“, so der 37-jährige Pater. Die Hauskapelle ist so klein, dass für die angehenden Brüder kaum Platz ist. Und die Klosterbibliothek ist auf sieben Quadratmeter gequetscht. „Für das Noviziat haben wir aber noch eine weitere Büchersammlung dazubekommen.“

Die Hauskapelle im Augustinerkloster ist so klein, dass Gäste oder angehende Ordensbrüder eigentlich nicht mitbeten können.

Aber auch baulich gibt es Mängel. Im Altbau aus den 50er-Jahren sind Dämmung, Heizung oder Fenster lange nicht mehr erneuert worden. Noch schwieriger ist die Situation im Anbau aus den 80er-Jahren. „Dieser wurde damals als Pflegebereich ausgebaut, ebenerdig, mit riesigen Bädern und Fluren. Dabei brauchen wir das nicht“, so der Prokurator. Dazu kommen eine kaputte Fußbodenheizung und Probleme mit Nässe. „Den Bau nur zu sanieren, würde die Kernprobleme nicht lösen und auch sehr viel kosten.“

Der Klosteranbau aus den 80er-Jahren hat viele Probleme. Darum soll er komplett abgerissen und neu gebaut werden.
Der Altbau des Klosters muss modernisiert und umstrukturiert werden, kann aber bestehen bleiben.

Maria Eich: Augustinerkloster soll geräumiger, moderner und nachhaltiger werden

Darum soll der Anbau im Frühjahr abgerissen und danach komplett neu gebaut werden. Zum Winter soll der Innenausbau starten, ab 2022 der Altbau saniert werden. Im Zuge des Umbaus wird die Klostermauer den Grundstücksgrenzen angepasst. „So gewinnen wir gut 150 Quadratmeter“, sagt Pater Felix.

Insgesamt soll das Kloster geräumiger, moderner und nachhaltiger werden – etwa mit Photovoltaik, Solarthermie und Regen-Zisternen für das Toilettenwasser.

Umbau in Maria Eich: Kosten im einstelligen Millionenbereich angesetzt

Die Gemeinde Planegg und die anderen deutschen Augustiner-Brüder – insgesamt 48 in acht Konventen – haben dem Vorhaben schon zugestimmt. Ausstehend ist aber noch eine Genehmigung des Landratsamts.

Für den Umbau rechnen die Planegger Augustiner mit Kosten im einstelligen Millionenbereich. Es gebe zwar einen großzügigen Zuschuss des Erzbistums, wie viel genau will der Prokurator nicht verraten. „Etwas mehr hätten wir uns trotzdem erhofft, weil die Baukosten im Raum München explodiert sind. Wir haben den Zuschussantrag ja schon vor fünf Jahren gestellt.“

Wechsel bei Posten im Konvent

Neben den baulichen Veränderungen gibt es auch Neuerungen bei der Ordensgemeinschaft an sich. Weil er bisherige Prior, Pater Matt­häus, seit Januar als Seelsorger in Berlin tätig ist, leitet nun Bruder Christian Rentsch den Konvent. Er wurde im Dezember vom Provinzrat der Bayerisch­-Deutschen Augustiner­-Provinz zum Nachfolger gewählt.

Pater Felix Meckl hat mit dem Jahreswechsel das Amt des Kurats übernommen und leitet damit ab sofort den Wallfahrtsbetrieb in Maria Eich.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Würmtal-Feuerwehren schlagen Alarm: Kommt es jetzt zu noch mehr Einsätzen?
Würmtal-Feuerwehren schlagen Alarm: Kommt es jetzt zu noch mehr Einsätzen?
Corona im Landkreis München: Zahlreiche Einrichtungen wieder offen - Weniger als zehn aktuell Infizierte
Corona im Landkreis München: Zahlreiche Einrichtungen wieder offen - Weniger als zehn aktuell Infizierte
140 Jahre Feuerwehr Neuried: So feiert die Gemeinde das Jubiläum
140 Jahre Feuerwehr Neuried: So feiert die Gemeinde das Jubiläum
Neurieder beklagen volle Wertstoffcontainer – Bürgermeister: „Es fehlen Kapazitäten bei Entsorgungsfirmen“
Neurieder beklagen volle Wertstoffcontainer – Bürgermeister: „Es fehlen Kapazitäten bei Entsorgungsfirmen“

Kommentare