Pentenried tritt für Krailling kürzer

Drei neue Stangerl, ein Klau und eine sanierte Ortsmitte - So feiert das Würmtal in den Mai

Mit dem Maibaum soll der neue Paulhan-Platz in Krailling gefeiert werden – noch wird aber fleißig gebaut.
+
Mit dem Maibaum soll der neue Paulhan-Platz in Krailling gefeiert werden – noch wird aber fleißig gebaut.
  • Romy Ebert-Adeikis
    VonRomy Ebert-Adeikis
    schließen

Im gesamten Würmtal wird gebührend in den Mai gefeiert. Welche Gemeinde dabei was plant und wieso Pentenried auf einen Maibaum verzichtet...

KRAILLING „Alles neu macht der Mai“, besagt ein Sprichwort. Für Krailling gilt das heuer sogar wörtlich. Neben einem neuen Maibaum feiert die Gemeinde am Sonntag, 1. Mai, die Wiedereröffnung des umgestalteten Paulhan-Platzes in der Ortsmitte. Mit dabei sind ebenfalls Gäste aus der namensgebenden französischen Partnergemeinde Paulhan.

*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

So feiert das Würmtal in den Mai: Pentenried verzichtet für Krailling

„Wie es die Tradition will, wird der Maibaum rein mit Muskelkraft aufgestellt, wobei uns die Stockdorfer Maibaumfreunde tatkräftig unterstützen“, teilt die Gemeinde mit. Beginn ist um 9.30 Uhr. Ab 11 Uhr begleitet die Hochberghauser Blasmusik die Kraillinger Maifeier. Auch in anderen Würmtal-Gemeinden wird heuer ein neuer Maibaum aufgestellt.

Das große Fest in Krailling hat aber auch Auswirkungen auf Pentenried. Eigentlich hätte der Ortsteil heuer ebenfalls einen neuen Baum bekommen. „Aber wir wollten Krailling keine Konkurrenz machen“, erklärt Dagmar Papelitzky von der Siedlervereinigung Pentenried. Die Folge: Bis nächstes Jahr muss der Ort mit einem abgesägten Maibaum leben.

Weil die Pentenrieder dem Fest keine Konkurrenz machen wollten, bekommen sie erst 2023 einen neuen Baum. Der alte ist bis dahin gekappt.

„Wir hätten ihn prüfen lassen müssen, aber das ist sehr teuer.“ Darum hatten die Pentenrieder die Feuerwehr Krailling Ende Januar gebeten, das alte Stangerl auf eine ungefährliche Höhe zu stutzen. Eine Maifeier soll es in Pentenried dennoch geben – am Samstag, 21. Mai. „Ganz normal mit Ausschank und Grill. Nur eben ohne Maibaum“, sagt Papelitzky. „Der kommt dann aber 2023 defintitiv.“

Auch in der Stadt München, und zwar im Süden, im Norden und in Gern-Neuhausen, werden fleißig Feste geplant. Auch im Münchner Westen ist Einiges geplant.

Das planen Neuried und Gräfelfing

Auch Gräfelfing bekommt einen neuen Maibaum. „Es läuft alles wie gewohnt“, sagt Markus Feuerer von den Gräfelfinger Maibaumfreunden. Ab 10 Uhr gibt es im Hof der Freiwilligen Feuerwehr Weißwürste, 10.30 Uhr wird mithilfe eines Krans der Baum aufgerichtet. Danach wird gegrillt.

Die Gemeinde Neuried feiert auch ohne neuen Baum: Die Maibaumfreunde laden am Samstag, 30. April, in die Almhütte hinter dem alten Rathaus zum Tanz mit der Partyband „Time“. Tickets für zehn Euro gibt es bei Schreibwaren Stucken, Gautinger Straße 2. Am Mai-Feiertag gibt es ab 10 Uhr Frühschoppen und Blasmusik, ab Mittag auch Grillspezialitäten und Bier. Der Eintritt ist frei.

Walpurgisfeuer in Krailling: Noch Helfer fürs Fest gesucht

Nach zwei Jahren Corona-Pause gibt es heuer auch wieder ein Walpurgisfeuer am Kraillinger Bolzplatz an der Krälerstraße. Angezündet wird das Feuer am Samstag, 30. April, um 19 Uhr. Schon ab 17 Uhr können Besucher sich verkleiden, schminken lassen, Besen binden oder Stockbrotstöcke schnitzen.

Für das Walpurgisfeuer suchen die Veranstalter noch ehrenamtliche Helfer fürs Schminken, Stockbrot-Backen und Besen-Binden. Gesucht wird auch nach Spendern für Holz und Reisig. Interessierte wenden sich an die Geschäftsstelle des Eltern-Kind-Programms, entweder per E-Mail an info@ekp.de oder unter Telefon 857 11 12.

Das passiert bei der Maifeier in Planegg

Das Aufstellen des Maibaums am Marktplatz ist für 11 Uhr geplant, schon davor wird vor Ort ein Weißwurstfrühstück angeboten. „Ab 12 Uhr wird der Baum von Pfarrer von Bonhorst gesegnet“, sagt Marion Nordwig, Schriftführerin vom zuständigen Trachtenverein D’Almarösler. Für das anschließende Fest mit Tanz wird ein neues Veranstaltungszelt der Gemeinde aufgestellt.

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Firma Sanacorp ist raus & widersprüchliche Infos von Eurofins – Naturschützer wollen Gemeinde-Erklärung
Würmtal
Firma Sanacorp ist raus & widersprüchliche Infos von Eurofins – Naturschützer wollen Gemeinde-Erklärung
Firma Sanacorp ist raus & widersprüchliche Infos von Eurofins – Naturschützer wollen Gemeinde-Erklärung
Steckbrief Bürgermeisterwahl: Dr. Brigitte Kössinger
Würmtal
Steckbrief Bürgermeisterwahl: Dr. Brigitte Kössinger
Steckbrief Bürgermeisterwahl: Dr. Brigitte Kössinger
Aufstand in der Heitmeiersiedlung: Bürger kämpfen um ihre grüne Oase
Würmtal
Aufstand in der Heitmeiersiedlung: Bürger kämpfen um ihre grüne Oase
Aufstand in der Heitmeiersiedlung: Bürger kämpfen um ihre grüne Oase

Kommentare