Wald-Appell an die Falsche

Kiesgegner übergeben 14 800 Unterschriften – Wie Forstministerin Kaniber reagierte

1 von 1

14 800 Unterschriften hat die Initiative „Rettet den Würmtaler Wald“ gesammelt. Wie die Reaktion Bayerns Forstministerin Michaela Kaniber bei der Übergabe war...

Neuried – Wenn man den Wald schützen will, scheint es logisch, die Forstministerin für sein Anliegen zu begeistern. Das hatte sich auch die Initative „Rettet den Würmtaler Wald“ gedacht, die sich gegen Kiesabbau im Forst Kasten einsetzt (Hallo berichtete). 

14 800 Unterschriften haben die Mitstreiter gegen die Rodung gesammelt, die sie jetzt in Neuried Bayerns Landwirtschafts- und Forstministerin Michaela Kaniber vorgelegt haben. Der Übergabe trat Kaniber jedoch mit gemischten Gefühlen entgegen. 

„Aber für ihr Anliegen bin ich eigentlich die Falsche.“

„Ich weiß, wie viel Energie man in so eine Initiative steckt“, bestätigte die Ministerin den Wald­rettern. „Aber für ihr Anliegen bin ich eigentlich die Falsche.“ Schließlich gehöre der betroffene Teil des Forsts der Stadt München, womit der Stadtrat über die Rodung zu entscheiden habe. 

Lesen sie hier noch mehr zu dem Thema.

„Wenn die Stadt sagt, sie braucht den Kies, dann wird sie sich das gut überlegt haben“, so Kaniber, die vermeiden wolle, dass ihre Einmischung als übergriffig gewertet werde. „Wir sehen das als einen symbolischen Appell an die Waldbeauftragte“, beschwichtigten die Unterschriftensammler. 

Ihr Anliegen sei, darauf aufmerksam zu machen, dass es auch Vorrangflächen für Kiesabbau gibt, auf denen kein Wald wächst. Dazu planen sie auch zeitnah eine Demonstration.

rea

Zur Demo

Unter dem Motto „München, rette Forst Kasten!“ wird am Donerstag, 13. Februar, von 18 bis 20 Uhr auf dem Münchner Marienplatz demonstriert. „Bis jetzt wurde die Entscheidung vom Stadtrat zum Kiesabbau immer weiter vertagt, darauf wollen wir jetzt noch einmal hinweisen“, sagt Mit-­Initiatorin Malwina Andrassy.

Weitere aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen:

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Cafébetreiber für Stockdorfer Bürgerzentrum gefunden – Integration steht im Fokus
Cafébetreiber für Stockdorfer Bürgerzentrum gefunden – Integration steht im Fokus
Coronavirus im Landkreis München: Neue Untersuchungsstandorte sollen nach Ostern starten
Coronavirus im Landkreis München: Neue Untersuchungsstandorte sollen nach Ostern starten
Nach verlorener Stichwahl: Wüst fliegt auch aus Gemeinderat
Nach verlorener Stichwahl: Wüst fliegt auch aus Gemeinderat

Kommentare