Projektgesellschaft zum Stand der Dinge

Nächster Halt „U-Bahn Martinsried“ – So ist der Plan für den Anschluss an Netz

+
U-Bahn am Forschungszentrum: Was hier nur Fotomontage ist, soll ab 2022 gebaut werden. 

Fast 25 Jahre arbeitet Planegg inzwischen auf einen Anschluss an das Münchner U-Bahn-Netz hin. Im Frühling 2022 soll nun endlich der Tiefbau starten. 

Martinsried – Fast 25 Jahre arbeitet Planegg inzwischen auf einen Anschluss an das Münchner U-Bahn-Netz hin. Im Frühling 2022 soll nun endlich der Tiefbau starten. 

Das stellte Dimitri Steinke, Chef der Projektmanagement-Gesellschaft (PMG), welche die Verlängerung der U 6 nach Martinsried steuern soll, in Aussicht. Seit Gründung der PMG 2017 sei es vorrangig um die Verlängerung des Planfeststellungsbeschlusses gegangen. (Hallo berichtete)

Damit verbundene neue Auflagen würden jetzt in die Planungen eingearbeitet. „Zum Beispiel muss aus Brandschutzgründen der Tunnel breiter werden“, so Steinke. Ende 2018 wurden zudem 15 Probebohrungen auf der etwa 960 Meter lange Strecke gemacht. „Das sind aber nur Nadelstiche“, warnte Steinke vor weiteren bösen Überraschungen im Boden. 

Auch darum sucht PMG jetzt Experten für Risiko- und Nachtragsmanagement, die das Projekt vor Zeitverzögerungen und Kostenexplosionen bewahren soll. Bereits nächstes Jahr beginnt voraussichtlich der Bau des Parkdecks an der Halte­station mit 80 Plätzen. 

„Wir hoffen, damit Ende 2020 fertig zu sein“, sagt Steinke. Der U-Bahn-Bau selbst soll ab Sommer 2021 vorbereitet werden. Wie teuer das Projekt am Ende wird, ist laut Steinke erst in den nächsten Planungsstufen abzuschätzen. Bisher ging die Gemeinde von etwa 100 Millionen Euro aus. 

Romy Ebert-Adeikis

Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Behinderung von Gehwegen – Nun gibts Bußgelder für vernachlässigte Hecken 
Behinderung von Gehwegen – Nun gibts Bußgelder für vernachlässigte Hecken 
Soziales Engagement – Das Bundesverdienstkreuz geht ins Würmtal
Soziales Engagement – Das Bundesverdienstkreuz geht ins Würmtal

Kommentare