Verkehrskontrolle stoppte ihn

Mit 50 km/h: Student (27) rast auf manipuliertem E-Bike durch Krailling

+
25 Kilometer pro Stunde haben diesem Studenten wohl nicht gereicht. Er hat sein E-Bike ordentlich aufgemotzt...

Dieser junge Mann hatte es offenbar extrem eilig: Mit der Geschwindigkeit eines Motorrollers bretterte er auf seinem Rad durch den Ort – bis die Polizei ihn kontrollierte...

Krailling – Beamte der Planegger Polizeiinspektion staunten nicht schlecht, als sie am Nachmittag, gegen 17.00 Uhr, in Krailling einem E-Biker hinterherfuhren. Mit seinem „Fahrrad“ raste er mit knapp 50 km/h durch die Ortschaft. 

In der Bergstraße wurde der flotte Radler einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der 27-jährige Student gab sich zunächst unwissend. Bei der Inaugenscheinnahme des E-Bikes stellten die Beamten eine Verdrahtung im Bereich des Akkus fest und fanden ein zusätzlich verbautes Teil, vermutlich ein sogenanntes „Sx2 Tuning Dongle“. 

Dieses Bauteil bewirkt, dass ab 20 km/h nur mehr die halbe gefahrene Geschwindigkeit am Tacho angezeigt wird. Die Folge: Die Motorunterstützung endet nicht, wie vorgegeben, schon bei 25 sondern erst bei 50 km/h. 

Rechtlich gesehen, verliert das E-Bike durch diese Manipulation seine Eigenschaft als Fahrrad, weswegen ein entsprechender Führerschein und eine Haftpflichtversicherung erforderlich wären. 

Die Beamten unterbanden die Weiterfahrt und stellten das E-Bike sicher. Den Studenten erwartet nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und wegen eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Quelle: Polizei Planegg/reb

Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kiesabbau im Würmtal: Protest weitet sich auf München aus
Kiesabbau im Würmtal: Protest weitet sich auf München aus

Kommentare