So läuft’s!

Gelebte Inklusion: 9. Würmtaler Staffellauf fördert gemischte Teams

+
Die offene Behindertenarbeit München macht schon seit Jahren mit gemischten Gruppen beim Würmtaler Staffellauf mit.

Wie kann man bestmöglich den Umgang mit Menschen mit Handicap normalisieren? Die Organisatoren des Würmtaler Staffellaufs machen's vor. Denn es sollen mehr gemischte Teams an den Start gehen.

Gräfelfing – Rund um den Gräfelfinger Eichendorffplatz wird es sportlich: Hier startet am Samstag, 20. Juli, der Würmtaler Staffellauf. Über 60 Staffeln haben sich bereits angemeldet, darunter auch das Prinzenpaar der Würmesia mit Freunden und elf Firmengruppen.

Für die 9. Ausgabe des Laufs hat sich Mitorganisator Jan Heller aber auch etwas Besonderes vorgenommmen: „Der Lauf soll ein Vorbild für gelebte Inklusion sein“, sagt Heller. Sein Credo: „Uns geht es nicht um Leistungssport, keiner wird ausgeschlossen.“ 

Bestätigen kann das Jens Fülle, Sportreferent der offenen, evangelischen Behindertenarbeit (OBA) im Raum München. Seit ein paar Jahren rennen beim Würmtaler Staffellauf einige seiner Schützlinge – Menschen mit Down-Syndrom, Epilepsie, vermindertem IQ oder ähnlichen Beeinträchtigungen – mit den Leichtathleten des TSV Gräfelfing in einer Staffel. Auch heuer hat Fülle vier gemischte Gruppen gemeldet. „Das Normale ist hier das Besondere, es wird nicht über Inklusion geredet, es wird einfach gemacht.“

Bisher noch keine Einzelläufer gemeldet

Damit mehr solcher Staffeln an den Start gehen hat Heller Behindertenwerkstätten, -einrichtungen und Gruppen den Lauf vorgestellt. Im Flyer kündigte er eine Vermittlungsbörse für Teilnehmer an, die mit Menschen mit Handicap zusammen laufen würden. 

Aber: Bisher überlegt nur der Gautinger SC eine gemischte Staffel zu melden, Einzelläufer hat sich bisher keiner gemeldet. „Ich möchte die Idee trotzdem weiterverfolgen“, gibt sich Heller kämpferisch. Zumal sich auch bis kurz vor Start noch Teilnehmer anmelden können. 

Insgesamt hoffen die Organisatoren auf bis zu 80 Laufgruppen. Im letzten Jahr waren es mit 91 besonders viele gewesen.

Volleyballdamen wollen von Lauf profitieren

Auf viele Teilnehmer und Besucher hoffen auch die Volleyballdamen vom TV Planegg-Krailling. Die Sportlerinnen stellen dieses Mal die Streckenposten. Auch, um auf sich aufmerksam zu machen. „Vor zwei Jahren sind wir in die 2. Bundesliga aufgestiegen. Um die Anforderungen dafür erfüllen zu können – für Halle, Ausrüstung oder Personal – ist ein Budget im fünfstelligem Bereich nötig. Der TV ist aber ein Breitensportverein und wir bekommen nur die normalen Zuschüsse“, erklärt Team-Managerin Stephanie Mehnert. Stände mit Getränken und Kuchen beim Staffellauf sollen der Teamkasse Gutes tun. So wolle man eventuellen einen Physiotherapeuten engagieren.

Romy Ebert-Adeikis

Ablauf und Anmeldung

  • Ab 12 Uhr laufen die Kinder (Jahrgang 2006 bis 2011, 1,2 Kilometer-Runde). Um 13 Uhr starten Jugendliche und Erwachsene auf zwei Strecken (2,4 oder 3,4 Kilometer). 
  • Eine Staffel besteht aus vier Läufern, die Startgebühr beträgt für Erwachsene 40, für Jugendliche 20 und für Kinder 16 Euro. Nachmeldungen sind bis 10.30 Uhr beim Wettkampfbüro möglich, kosten aber fünf Euro zusätzlich. 
  • Die Siegerehrungen beginnen um 14.30 Uhr.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Eine große Auswahl weiterer Würmtal-Nachrichten finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Gefährlicher Verkehr in Martinsried – Eltern und Parteien fordern Ampeln und Zebrastreifen
Gefährlicher Verkehr in Martinsried – Eltern und Parteien fordern Ampeln und Zebrastreifen
Der Traum von öffentlichen Seilbahnen in München – erste Vision für Station im Würmtal
Der Traum von öffentlichen Seilbahnen in München – erste Vision für Station im Würmtal
Bus kollidiert mit Bushaltestelle - Feuerwehr muss Straße sperren
Bus kollidiert mit Bushaltestelle - Feuerwehr muss Straße sperren
Feinstaub-Messstation für Planegg? – Teils höhere Belastung als in Innenstadt
Feinstaub-Messstation für Planegg? – Teils höhere Belastung als in Innenstadt

Kommentare