Gauting

Steckbrief Bürgermeisterwahl: Dr. Jürgen Sklarek

+
Dr. Jürgen Sklarek

Was wollen die Kandidaten umsetzten, was ist ihnen wichtig und was wollen sie als erstes anpacken wenn sie gewählt werden. Hallo hat nachgehakt...

Name: Dr. Jürgen Sklarek (Miteinander Füreinander 82131)
Alter: 61 Jahre
Wohnort/Ortsteil: Gauting
Beruf: Arzt für Chirurgie in der Asklepios Fachklinik

Erfahrungen im Gemeinderat/frühere Bürgermeisterkandidaturen: Zwölf Jahre Gemeinderat, sechs Jahre als 2. Bürgermeister

Mein Herzensprojekt für Gauting ist...
...die Zukunft der Gemeinde Gauting mit den Bürgern zusammen gestalten und diese bei Entscheidungen von Anfang an einzubeziehen und deren Kompetenzen zu nutzen.

Darum bewerbe ich mich für das Amt des Bürgermeisters:
Ich möchte, dass die Bürger wieder Vertrauen in die Politik gewinnen. Es wurde vieles begonnen, aber wenig beendet. Entscheidungen müssen zeitnah erfolgen und umgesetzt werden. Bebauung muss ausgewogen sein und Ortscharakter erhalten.

Wenn ich gewählt werde, werde ich das als Erstes anpacken:
Schaffung bezahlbaren Wohnraums für alle Bürger unter Beibehaltung des Quartiercharakters und zur Aufrechterhaltung der Dienstleistungsstruktur (Erzieher, Altenpfleger, Polizei etc.).

Die Region München boomt, auch im Würmtal sind Wohnungen knapp. Gleichzeitig werden größere Bauprojekte wie am alten Grundschulareal oder dem AOA-Gelände von vielen Gautingern abgelehnt. Was ist der richtige Weg für Gauting?
Lösungen für Städteplanung in Absprache mit der Bevölkerung erarbeiten, Wohnbebauung ohne Änderung des Quartiercharakters. Ausweisen alternativer Bebauungsflächen. Innerörtliche Bebauung bevorzugen (Stärkung des innerörtlichen Handelns, Verkehrsreduzierung). Keine Lösung des Münchner Wohnungsproblems durch die Gemeinde.

In den letzten Monaten wurde viel über ein Gesamtverkehrskonzept diskutiert. Was ist Ihr Rezept für eine Entlastung Gautinger Straßen?
Reduzierung hausgemachten Verkehrs durch Schulaktionen, Veranstaltungen zur Nutzung alternativer Verkehrsmittel, Ausbau eines sicheren Radwegenetzes, Sicherung der Schulwege, Förderung des öffentlichen Nahverkehrs (Bürgerbusse ausbauen, Gauting in Zwei-Zonen-Netz der S-Bahn integrieren.) Frequenz der S-Bahn erhöhen. ÖPNV besser mit S-Bahn-Fahrplan abstimmen.

Regionalbahn-Halt, Bürgerbahnhof: Für den Gautinger Bahnhof gibt es viele Ideen. Wie soll dieser zentrale Ort in der Gemeinde Ihrer Vorstellung nach künftig aussehen?
Bahnhof und Pippinplatz als „zweites Ortszentrum“ mit einer hohen Aufenthaltsqualität. Alte Bahnhofsgebäude als Kulturstätte beibehalten als Synergie mit dem Kino. Genossenschaftlicher Wohnungsbau oder Büroräume über dem Park and Ride. Einzelhandel vor Ort fördern, gegen Vollsortimenter bei AOA.

Gautings Finanzlage ist angespannt. Bisher setzt die Gemeinde auf neue Gewerbegebiete, die aber Naturflächen gefährden. Was wollen Sie tun, um Gautings Finanzen zu verbessern?
Gewerbesteuererhöhung ist notwendig, um Haushalt zu gewährleisten. Geplante Gewerbegebiete beibehalten, keine weiteren schaffen. Interkommunale Absprache (Finanzausgleich). Reduzierung von Gutachten, Einbeziehung der Kompetenzen der Bürger. Kritischere Abwägung geplanter Projekte im Landkreis. (Gymnasium Herrsching, Erwerb Schindelbeckklinik).

Auch interessant:

Meistgelesen

Corona im Landkreis München: Hygienekonzepte stehen - zahlreiche Einrichtungen wieder offen
Corona im Landkreis München: Hygienekonzepte stehen - zahlreiche Einrichtungen wieder offen

Kommentare