Planegg

Steckbrief Bürgermeisterwahl: Dr. Cornelia David

+
Dr. Cornelia David

Was wollen die Kandidaten umsetzten, was ist ihnen wichtig und was wollen sie als erstes anpacken wenn sie gewählt werden. Hallo hat nachgehakt...

Name: Dr. Cornelia David (Freie Wähler Dynamische)
Alter: 59 Jahre
Wohnort/Ortsteil: Planegg
Beruf: Praktizierende Ärztin

Erfahrungen im Gemeinderat/frühere Bürgermeisterkandidaturen: Parteifreie Gemeinderätin seit 2014

Mein Herzensprojekt für Planegg ist...
Die Bürgerbegegnungsstätte für Jung und Alt. Als Ärztin sehe ich immer mehr Senioren, die gesellschaftlich den Anschluss verlieren. Seit Sommer 2019 arbeite ich an der Realisierung dieses Projektes und habe hierfür bereits konkrete Pläne inklusive der geeigneten Räumlichkeiten und einer Kostenaufstellung, ehrenamtliche Helfer gibt es auch.

Darum bewerbe ich mich für das Amt der Bürgermeisterin:
Weil ich es mir zutraue! Weil ich mit der Erfahrung im Gemeinderat und durch viele Gespräche mit den Bürgern, der Verwaltung und den umliegenden Gemeinden das Wissen und die Fähigkeiten besitze, die Zukunft unserer Gemeinde in diesen an Aufgaben reichen nächsten Jahren tatkräftig und zukunftsorientiert zu gestalten.

Wenn ich gewählt werde, werde ich das als Erstes anpacken:
Ich werde das Gespräch mit den anderen Gemeinden suchen, damit wir gemeinsam Lösungen für das wachsende Verkehrsaufkommen, Umweltschutz und ein kostengünstiges Würmtalticket erarbeiten. So wichtige Aufgaben löst man nicht im Alleingang sondern regional gemeinsam.

Die Region München boomt, auch in Planegg sind Wohnungen knapp. Wie wollen Sie Menschen das Wohnen in Planegg ermöglichen?
Die Gemeinde darf keine Bürger verlieren, die beispielsweise in Feuerwehr, BRK oder Vereinen ehrenamtlich engagiert und wichtig für die Zukunft unserer Gemeinde sind. Für kommunalen (nicht sozialen!) Wohnungsbau, alternative Wohnformen und verbesserte Nutzung vorhandener Wohnkapazitäten habe ich geeignete Konzepte.

Lange wurde um die Westumfahrung für Martinsried gestritten, noch immer sind nicht alle Fragen geklärt. Wie kann aus Ihrer Sicht eine Verkehrsberuhigung in dem Ortsteil gelingen?
Die Westumfahrung als Thema spaltet den Ortsteil Martinsried. Das langfristige Ziel ist eine Verminderung des Durchgangsverkehrs und somit von Abgasen, Lärm und Autokolonnen für die Bürger. Die Frage, ob die Westumfahrung dies erreichen kann, wird hoffentlich das geplante multimodale Verkehrsmodell beantworten.

Immer wieder gibt es Ärger mit Vandalismus und laut feiernden Jugendlichen im Ort. Wie würden Sie dem Problem als Bürgermeisterin begegnen?
Ich bin Mitglied des „Arbeitskreises Sicherheit“ der Gemeinde Planegg, der aktuell nach ausführlicher Information durch die Polizei Planegg Grundlagen für Intervention, Prävention und soziale Begleitung abklärt und Konzepte erarbeitet. Die Ergebnisse werden zeitnah umgesetzt.

Auch interessant:

Meistgelesen

Neubau fürs Rathaus: Neuried muss Wettbewerbssumme erhöhen
Neubau fürs Rathaus: Neuried muss Wettbewerbssumme erhöhen
Corona im Landkreis München: Hygienekonzepte stehen - zahlreiche Einrichtungen wieder offen
Corona im Landkreis München: Hygienekonzepte stehen - zahlreiche Einrichtungen wieder offen

Kommentare