Tausche Zunftschild gegen Einsatz

Maibaum: Neue Zeichen in Planung – Maibaumverein stellt besondere Bedingung

+
Zwölf Zunftzeichen, das Ortswappen und die Logos von TSV Neuried und Feuerwehr zieren seit Jahren den Maibaum.

Noch rund zwei Jahre müssen sich die Neurieder gedulden, bis sie einen neuen Maibaum bekommen. Außerdem soll er künftig anders aussehen. Denn: Es wird Zeit für neue Zunftschilder.

Neuried –  In zwei Jahren bekommt Neuried einen neuen Maibaum. Wahrscheinlich wird dieser dann etwas anders aussehen als bisher. Denn der Maibaumverein Neuried stellt derzeit die zwölf Zunftschilder infrage: „Es sind nicht mehr alle zeitgemäß“, sagt Vereinsvorsitzender Felix Lechner.

So sei am Maibaum die Zunft der Metzger vertreten. „Aber in Neuried gibt es keinen Metzger mehr. Der steht nur noch auf dem Wochenmarkt“, so Lechner. Gleichzeitig gebe es kein Schild für Gärtner und Gartenbauer, die im Ort aber aktiv seien. „Die sollten unbedingt drauf“, findet Lechner. Ohnehin hätten die Zunftschilder für den neuen Baum immerhin neu lackiert werden müssen.

Um entscheiden zu können, wer sich am Maibaum künftig präsentieren darf, hat ein Schilderausschuss den Vereinsmitgliedern einige Regeln vorgeschlagen. So sollen keinerlei Firmenlogos angebracht werden. Und: „Wir wollen den Zünften, die sich freiwillig und aus Traditionsgründen für den Baum engagieren einen Platz bieten“, erklärt Lechner. Kirche und Rathaus seien aber gesetzt.

Einsatz gegen Präsenz soll künftig auch für Vereine gelten, die – mit Ausnahme der Stockschützen – in der Mitte des Baumes ihr Logo zeigen. „Es reicht nicht mehr, nur der größte Verein im Ort zu sein“, betont Lechner. Mit dem TSV Neuried sei man daher bereits in Gesprächen bezüglich einer Unterstützung der Maifeierlichkeiten.

Nach dem Maifest 2019 will der Maibaumverein in die konkrete Debatte einsteigen, welche Zünfte ab 2021 am Baum zu sehen sind. Bis zum Frühjahr in einem Jahr sollen die Schilder, samt Entwürfen, feststehen.

Romy Ebert-Adeikis

So geht’s in den Mai

  • Zum „Tanz in den Mai“ spielt am Dienstag, 30. April, die Band „De Wadlbeißer“ auf. Gefeiert wird erstmals in der „Neurieder Almhütt’n“ – aufgestellt direkt am Maibaum. Einlass ist ab 18 Uhr. Tickets für die Party gibt es ab sofort im Vorverkauf bei Schreibwaren Stucken, Gautinger Straße 2, für sechs Euro. Gegebenenfalls werden noch vorhandene Restkarten für acht Euro an der Abendkasse verkauft.
  • Das Maifest selbst findet am Mittwoch, 1. Mai, statt. Ab 10 Uhr wird die Fahne am Maibaum gehisst. Dazu lädt der Maibaumverein zu einem Frühschoppen ein. Es spielen die Neurieder Blasmusikanten.
  • Bereits am Mittwoch, 24. April, findet ab 19 Uhr wieder ein Schafkopf-Stammtisch für Vereinsmitglieder statt. Wo, wird noch bekannt gegeben.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Nach tödlichem Radlunfall: Debatte über exklusiven Fußgängerweg entlang der Bahnhofstraße
Nach tödlichem Radlunfall: Debatte über exklusiven Fußgängerweg entlang der Bahnhofstraße
Soziales Engagement – Das Bundesverdienstkreuz geht ins Würmtal
Soziales Engagement – Das Bundesverdienstkreuz geht ins Würmtal
Die besten jungen Volleyballerinnen Deutschlands spielen in Planegg und Neuried gegeneinander
Die besten jungen Volleyballerinnen Deutschlands spielen in Planegg und Neuried gegeneinander

Kommentare