Gautinger Sportverein bereitet Deutschlands Indoor-Meisterschaft vor

Zwei Tage im Baseball-Mekka

+
Die Sporthalle der Paul-Hey-Mittelschule in Gauting ist die einzige in Deutschland, auf deren Boden ein Baseballfeld markiert ist.

Gauting – Die Halle des Gautinger Sportvereins ist die einzige ihrer Art: Seit 1997 wird dort die Deutsche Meisterschaft im Indoor-Baseball ausgetragen – so auch 2019

Auf den ersten Blick scheint die Sporthalle der Paul-Hey-Mittelschule in Gauting ganz normal. Dabei ist sie besonders, wie Rupert Kleinknecht von den „Gauting Indians“ verrät: „Sie ist die einzige Turnhalle in Deutschland, auf deren Boden ein Baseballfeld markiert ist.“

Der Grund: Seit 1997 wird in Gauting die Deutsche Meisterschaft im Indoor-Baseball ausgetragen. Kleinknecht steckt gerade mitten in den Vorbereitungen für die 22. Auflage des Turniers, die am 9. und 10 Februar stattfindet. „Bisher haben sich 28 Teams angemeldet, aber meistens werden es 50 bis 60“, so der Turnierleiter.

Selbst aus Hamburg sind schon Mannschaften für das Event ins Würmtal gereist, heuer erwarten die „Indians“ immerhin Teams aus Stuttgart oder Tübingen. Trotzdem: Mit über 50 Vereinen ist Bayern eines der Bundesländer mit der größten Baseball-Begeisterung. Im Raum München ist die Dichte besonders groß: Aus Grünwald, Schwaig, Freising oder Gröbenzell sind bereits Teams für das Gautinger Indoor-Turnier 2019 angemeldet.

In der Halle wesentlich schneller als auf dem Platz

Die Wintervariante des Sports ist besonders anspruchsvoll, weil auf engerem Raum gespielt wird.

Dabei ist die Meisterschaft eigentlich nur inoffiziell. Eine offizielle wird vom Deutschen Baseballverband nicht unterstützt. „Es gibt ja auch keine Baseballvereine, die nur drinnen spielen“, erklärt Kleinknecht. Dabei sei die Wintervariante des Sports durchaus anspruchsvoll: Weil auf kleinerem Raum – etwa auf der Größe eines Volleyballfeldes – und mit weniger Spielern – sechs statt neun – gespielt wird, ist Indoor-Baseball deutlich schneller als die klassische Form. „Die Reaktionsfähigkeit wird noch viel mehr gefordert. Es macht sehr viel Spaß“, so Kleinknecht, der selbst in der ersten Gautinger Herrenmannschaft spielt.

Neben Herren- und Damenteams treten bei der Indoor-Meisterschaft auch Jugendliche in verschiedenen Altersgruppen gegeneinander an. Insgesamt werden am Meisterschaftswochenende circa 200 Spiele ausgetragen. Dafür stehen den „Indians“ fünf Sporthallen zur Verfügung.

Romy Ebert-Adeikis

Die Indoor-Meisterschaften finden am Samstag, 9. Februar, von 10 bis 18 Uhr, und am Sonntag, 10. Februar, von 9 bis 17 Uhr am Gautinger Schulcampus statt. Eintritt frei.

Neuer Chef für Indians

Anton Übelhör (rechts) ist der neue Vorsitzende der „Gauting Indians“.

Seit dem Winter ist Anton Übelhör der neue Vorsitzende der „Gauting Indians“. Der Verein, der vor 28 Jahren von dem US-Amerikaner Andrew Kalnins als Sparte des TSV Gauting aufgebaut wurde, hat inzwischen über 120 Mitglieder – mehr als die Hälfte sind Jugendliche.

Übelhörs Fokus liegt dennoch auf der Nachwuchsarbeit. „Viele motivierte, junge Spieler zu haben, ist ein großes Kapital. Ohne sie landet man im Erwachsenenbereich später höchstens im Mittelfeld.“ Denn auch wenn sich die „Indians“ aktuell finanziell keinen Aufstieg der Herrenmannschaft von der zweiten in die erste Bundesliga leisten können: „Unsere Klasse wollen wir natürlich halten.“ Ein weiterer Wunsch des Vereinschefs: endlich wieder ein Damenteam im Ligabetrieb. „Dafür haben wir aber noch Verstärkung nötig.“

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Deutsch-polnische Schau – Zoff um Harmonie-Ausstellung
Deutsch-polnische Schau – Zoff um Harmonie-Ausstellung
Bürgerversammlung 2019: Diese Themen bewegen Planegg
Bürgerversammlung 2019: Diese Themen bewegen Planegg
Zwei Baustellen bremsen den Verkehr an Gräfelfings Autobahnauffahrten aus
Zwei Baustellen bremsen den Verkehr an Gräfelfings Autobahnauffahrten aus
40 Jahre Wochenmarkt: Planeggs Standler zwischen Glück und Leid
40 Jahre Wochenmarkt: Planeggs Standler zwischen Glück und Leid

Kommentare