Erneuerung des Gräfelfinger Trauzimmers

Hier wird künftig schöner geheiratet

+
Mit weißen Hockern und Pendellampen soll das Ambiente moderner und freundlicher werden.

Gräfelfing – Es ist beschlossene Sache: In Zukunft sollen Paare ihre schönsten Momente in einer schöneren Atmosphäre feiern dürfen. Denn das Gräfelfinger Trauzimmer soll erneuert werden

In die Jahre gekommen ist die Einrichtung des Gräfelfinger Trauungszimmers. Immerhin stammt die Ausstattung noch größtenteils aus 1968. Jetzt soll der Raum für die schönsten Momente erneuert werden. Das hat der Hauptausschuss der Gemeinde mehrheitlich beschlossen.

Konkrete Ideen stellte die Architektin und Farbgestalterin Nina Zeilhofer vor. So soll neben der Erneuerung von Bodenbelägen, Elektroinstallation und IT das Trauungszimmer repräsentativ, zeitgemäß und elegant gestaltet werden. Die alten Polstermöbel sollen durch weiße Hocker und Bänke mit LED-Leiste an der Rückenlehne ersetzt werden.

Dann können auch mehr Sitzplätze für Besucher (26 statt 17) angeboten werden. „Die Anzahl der Gäste bei Trauungen werden durch den Rückgang der kirchlichen Trauungen immer größer“, hieß es bei der Präsentation.

Zentrales Element soll ein Spiegel hinter dem Trauungstisch werden, der mit Ornamenten verziert ist. In den Tisch selbst soll ein Pflanzelement integriert werden. Maximal will die Gemeinde für die Modernisierung 50 000 Euro in die Hand nehmen.

Romy Ebert-Adeikis

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Gefährlicher Verkehr in Martinsried – Eltern und Parteien fordern Ampeln und Zebrastreifen
Gefährlicher Verkehr in Martinsried – Eltern und Parteien fordern Ampeln und Zebrastreifen
Der Traum von öffentlichen Seilbahnen in München – erste Vision für Station im Würmtal
Der Traum von öffentlichen Seilbahnen in München – erste Vision für Station im Würmtal
Bus kollidiert mit Bushaltestelle - Feuerwehr muss Straße sperren
Bus kollidiert mit Bushaltestelle - Feuerwehr muss Straße sperren
Feinstaub-Messstation für Planegg? – Teils höhere Belastung als in Innenstadt
Feinstaub-Messstation für Planegg? – Teils höhere Belastung als in Innenstadt

Kommentare