Vorstandswechsel beim Kunstkreis

„Ich habe versagt“

+
Bettina Kurrle mit zwei Figuren von Moto Waganari, die 2016 bei der Kunstkreis-Schau „Männer“ ausgestellt wurden.

Gräfelfing – Zwölf Jahre lang war Bettina Kurrle die Vorsitzende beim Kunstreis – wegen Streitigkeiten mit der Gemeinde gibt sie jetzt ihr Amt auf – Hallo hat sich mit ihr getroffen

„Der Kunstkreis war mein Baby“, sagt Bettina Kurrle. Seit 2007 stand sie dem Gräfelfinger Verein vor, etwa 25 Ausstellungen hat sie mit ihrem Team umgesetzt – darunter Großprojekte wie die „Kunstmeile“ oder die „Kunstzone Gräfelfing“, die 2013 gut 8000 Besucher anlockte. 

Nächsten Dienstag, 12. März, ist damit Schluss: Kurrle gibt ihr Amt ab. Warum sie dafür auch die Gemeinde verantwortlich macht, hat sie im Hallo-Interview verraten. von Romy Ebert-Adeikis

Frau Kurrle, zwölf Jahre Kunstkreis sind eine lange Zeit. Welches Event war Ihr Höhepunkt?
Für mich war das „Glaube, Liebe, Hoffnung“, die Ausstellung, die wir letztes Jahr an zwölf sakralen Orten gemacht haben. Dort hatten wir auch Lesungen, Konzerte und Andachten. Wir haben also nicht nur Kunst, sondern auch Kultur vermittelt.

Haben Sie schon länger ans Aufhören gedacht?
Mir war klar, dass ich nicht ewig so weitermachen kann. Der Kunstkreis war für mich zeitweise ein Vollzeitjob. Wir hätten uns professionalisieren müssen, um Veranstaltungen in dem Maße weiter zu stemmen.

Darum wollten Sie die 450-Euro­Kraft des Vereins zu einer Halbzeitstelle aufstocken und den Gemeindezuschuss von 12 000 auf 25 000 Euro erhöhen...
Genau. Das habe ich der Bürgermeisterin bereits letzten Sommer gesagt. Ich war sehr enttäuscht, als gesagt wurde, wir sollen stattdessen unser Programm den Finanzen anpassen.

Also hören Sie deswegen auf?
Es geht nicht um das Geld, es wäre auch so irgendwie gegangen. Die Art und Weise, wie im Gemeinderat diskutiert wurde, hat mich sehr getroffen. Sie hat mir gezeigt, dass ich versagt habe.

Inwiefern?
Zwölf Jahre lang habe ich mit den Großveranstaltungen versucht, zu beweisen, dass wir in Gräfelfing eine öffentliche Aufgabe wahrnehmen. Wir haben dafür gesorgt, dass positiv auf Gräfelfing gesehen wird. Die Gemeinderäte erkennen das in dem Maße nicht an. Also wird der Kunstkreis in Zukunft kleinere Brötchen backen.

Aber es geht weiter?
Es wird ein neues Vorstandsteam geben. Ich selbst werde Mitglied bleiben, aber nicht mehr mitgestalten. Natürlich wird es weiter sehr gute Ausstellungen geben, aber nicht mehr in der Größe. Das hat uns an die Grenze unseres ehrenamtlichen Engagements gebracht.

Nähere Informationen zum Kunstkreis Gräfelfing sind unter https://bit.ly/2Ti4kzc abrufbar.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Steckbrief Bürgermeisterwahl: Marianne Hellhuber
Steckbrief Bürgermeisterwahl: Marianne Hellhuber
Steckbrief Bürgermeisterwahl: Harald Zipfel
Steckbrief Bürgermeisterwahl: Harald Zipfel
Steckbrief Bürgermeisterwahl: Astrid Pfeiffer
Steckbrief Bürgermeisterwahl: Astrid Pfeiffer
Steckbrief Bürgermeisterwahl: Anette Kitzmann-Waterloo
Steckbrief Bürgermeisterwahl: Anette Kitzmann-Waterloo

Kommentare