Kostenexplosion bei Radverbindung

Fahrradweg von Neuried nach Gauting mehr als doppelt so teuer wie geschätzt

Seit Jahren fragt der ADFC Würmtal am Ortsausgang Neuried nach einem Radweg. Am Montag, 7. Dezember, wird der Kreistag abschließend über das Projekt abstimmen.
+
Seit Jahren fragt der ADFC Würmtal am Ortsausgang Neuried nach einem Radweg. Am Montag, 7. Dezember, wird der Kreistag abschließend über das Projekt abstimmen.

Der geplante Fahrradweg zwischen Neuried und Gauting wird Schätzungen zufolge mehr als doppelt so teuer. Denn auch die Kreisstraße muss dafür verändert werden.

Nach Jahren der Planung steht endlich ein Konzept für einen Radweg von Gauting nach Neuried. Am Montag, 7. Dezember, soll der Kreistag endgültig darüber entscheiden. Das Problem: Mit geschätzten Kosten von 4,5 Millionen Euro ist die gut 4,6 Kilometer lange Strecke nördlich der Kreisstraße M4 mehr als doppelt so teuer wie gedacht.

Fahrradweg von Neuried nach Gauting: Schätzungen wurden mehr als doppelt so teuer

„Die ursprüngliche Kostenschätzung belief sich auf rund zwei Millionen Euro“, teilt das Landratsamt Hallo dazu mit. Ein Kostenfaktor: Auch die Kreisstraße selbst wird im Rahmen der Baumaßnahme verändert. Damit – wie etwa in Neuried gewünscht – Bushaltebuchten für die Linien X910 und 965 entstehen können, muss die Straße verbreitert werden. Im Zuge dessen soll auch eine Linksabbiegespur entstehen. Der Umbau der M4 wird allein 637 000 Euro kosten. Für den Radweg selbst zahlen die Landkreise München und Starnberg gut 3,9 Millionen Euro, von denen immerhin 1,4 Millionen vom Bezirk gefördert werden.

Für den Radweg müssen zwischen 17 000 und 18 000 Quadratmeter Bannwald verschwinden. „Es ist geplant, die Rodung im Februar 2021 durchzuführen“, heißt es in der Beschlussvorlage des Kreistags. Nach passenden Ausgleichsflächen hatten die Projektträger lange gesucht, was den Bau erheblich verzögerte. Im Oktober wurde nun ein Grundstück mit circa 32 000 Quadratmeter Fläche im Ortsteil Buchendorf erworben.

Auch interessant:

Meistgelesen

Corona im Landkreis München: Zahlreiche Einrichtungen wieder offen - Weniger als zehn aktuell Infizierte
Corona im Landkreis München: Zahlreiche Einrichtungen wieder offen - Weniger als zehn aktuell Infizierte
Planegg bekommt ein Corona-Impfzentrum
Planegg bekommt ein Corona-Impfzentrum
Neuer Rektor am Gymnasium Planegg zieht erstes Fazit: „Ohne Corona das ganz große Los gezogen“
Neuer Rektor am Gymnasium Planegg zieht erstes Fazit: „Ohne Corona das ganz große Los gezogen“
Parkplatznot wegen Gerümpel-Garagen? Gemeinderat debattiert über Kontrolle für Abstellflächen
Parkplatznot wegen Gerümpel-Garagen? Gemeinderat debattiert über Kontrolle für Abstellflächen

Kommentare