Negativer Coronatest oder kein Sport

Zwangspause für Urlauber – TSV Neuried führt strikte Regel für Reiserückkehrer ein

Sommerurlaub während der Coronakrise: War´s das mit Vereinssport nach der Reise?
+
Sommerurlaub während der Coronakrise: War´s das mit Vereinssport nach der Reise?

Der TSV Neuried  führt nun eine strikte Regel für Reiserückkehrer ein. Dabei ist es egal, ob die Urlauber in einem Risikogebiet waren oder nicht...

  • Der Sportverein TSV Neuried führt nun für alle Urlaubsrückkehrer eine Regel ein.
  • Alle, die sich im Ausland befanden, müssen einen Corona-Test machen oder eine Zwangspause.
  • Das sagt GeschäftsführerinMichaela Schotte dazu.

Neuried/München – Wer in einem Corona-Risikogebiet Urlaub macht, muss danach zwei Wochen in Quarantäne – zumindest bis ein negatives Testergebnis vorliegt. Das ist gesetzlich festgelegt. 

Doch einigen Sportvereinen geht das nicht weit genug – zum Beispiel dem TSV Neuried (Lkr. München). Dort wurde die Empfehlung herausgegeben, dass Mitglieder, die im Ausland waren – unabhängig davon, ob es sich um ein Risikogebiet handelt – einen negativenCorona-Test vorlegen oder eine Woche daheim bleiben müssen. 

„Uns ist das Wohl der Mitglieder am wichtigsten, darum sind wir besonders vorsichtig“, erklärt Geschäftsführerin Michaela Schotte. Ob sich alle daran halten, könne der Verein aber nicht prüfen. „Es wäre gut gewesen, wenn es dazu von höherer Stelle klare Vorgaben gegeben hätte.“ 

Corona-Fälle in München steigen – Seit Mai gab es nicht mehr so viele

Auch beim ESV München gibt es verschärfte Vorschriften

Das Referat für Bildung und Sport verweist auf Hallo-Nachfrage aber auf die allgemein gültigen Regeln des Freistaats, deren Überwachung den Vereinen obliege. 

Auch beim ESV München gibt es verschärfte Vorschriften – allerdings nur für ESV-Mitarbeiter. Diese seien laut Geschäftsführerin Pia Kraske nach einem Urlaub generell – mit Ausnahme weniger Länder – verpflichtet, sich auf das Virus testen zu lassen. 

Für Mitglieder gelten die gesetzlichen Vorgaben. „Allerdings passen wir wöchentlich unsere Regelungen dem aktuellen Geschehen an.“ Wachsam bleibt man auch beim MTV München und dem TSV Großhadern. 

Letzterer plant in den nächsten Tagen eine Anordnung für Urlauber aus Ländern, die kein Risikogebiet sind, aber hohe Infektionszahlen haben. „Eine komplette Schließung will und kann sich keiner leisten“, erklärt Monika Büchele von der TSV-Geschäftsstelle. 

Darum lege man in Großhadern auch andere Vorgaben besonders streng aus: So gilt auf dem Vereinsgelände ein Duschverbot. 

Neurieder beklagen volle Wertstoffcontainer – Bürgermeister: „Es fehlen Kapazitäten bei Entsorgungsfirmen“

soph/rea

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Leinenpflicht im Würmtal? – Verein fordert Einschränkung des Freilaufs für Hunde
Leinenpflicht im Würmtal? – Verein fordert Einschränkung des Freilaufs für Hunde

Kommentare