Prüfung beschlossen

Gräfelfinger Gemeinderat will langfristig Geld und Energie einsparen

Besser neue Fenster?

Energie sparen will SPD-Gemeinderat Franz Lang beim Gräfelfinger Rathaus. Er hat deshalb beantragt, dass überprüft werden soll, ob die Fenster erneuert werden können. Er selbst habe bei einem Austausch der Fenster bei seinem Haus 25 Prozent Energie eingespart, sagt Lang. „Das ist absolut sinnvoll, eine gute Kosten-Nutzen-Relation.“

Der Umweltausschuss folgte dem Antrag zwar einstimmig, mahnte aber, dass der Vorschlag sehr genau geprüft werden müsse.

FDP-Rat Jörg Scholler wies zum Beispiel auf die hohen Kosten hin, die ein Austausch der Fenster mit sich bringt. Außerdem erklärte er, dass der Energieverlust des gesamten Gebäudes genau unter die Lupe genommen werden müsse.

Das bestätigten auch die Architekten Kathrin Fritsche und Bertholf Ziersch, die als Fachberater des Bauausschusses fungieren.

Unter anderem müsse geprüft werden, wieviel Wärme die Wände nach außen abgeben. Ist der Unterschied zu den neuen, gut isolierten Fenstern zu groß, so könne sich laut Aussage der Fachleute Kondenswasser und in der Folge Schimmel bilden.

Andreas Daschner

Auch interessant:

Meistgelesen

Leinenpflicht im Würmtal? – Verein fordert Einschränkung des Freilaufs für Hunde
Leinenpflicht im Würmtal? – Verein fordert Einschränkung des Freilaufs für Hunde
Würmtal: Neuer Kiesabbau auf Planegger Flur?
Würmtal: Neuer Kiesabbau auf Planegger Flur?
Neue Stimme für die Jugend – Die Pläne der neuen Referentin Kerstin Barth
Neue Stimme für die Jugend – Die Pläne der neuen Referentin Kerstin Barth
Post-Filiale Gräfelfing schließt Ende November – doch es gibt eine Lösung
Post-Filiale Gräfelfing schließt Ende November – doch es gibt eine Lösung

Kommentare