Auch in Planegg wird Immunisierung mit dem Impfstoff ausgesetzt

Astrazeneca-Stopp: Impfzentrum Gauting sagt 700 Impftermine ab

Symbolbild einer Spritze kurz vor einer Impfung.
+
In den Impfzentren Gauting und Planegg werden Impftermine nach dem Astrazeneca-Stopp abgesagt. (Symbolbild).

Die Bundesregierung hat die Immunisierung mit dem Impfstoff Astrazeneca vorübergehend eingestellt. Im Würmtal führt das jetzt zur Absage zahlreicher Impftermine.

Würmtal - Nach Hinweisen auf mögliche Nebenwirkungen hat die Bundesregierung Corona-Impfungen mit dem Impfstoff Astrazeneca vorsorglich ausgesetzt. Das hat auch Folgen für die Impfzentren im Würmtal. Dort werden nun hunderte bereits vereinbarte Impftermine abgesagt.

Gauting: 700 Impftermine wegen Astrazeneca-Stopp abgesagt

„In dieser Woche standen im Impfzentrum Gauting 700 Impfungen mit dem Impfstoff Astrazeneca auf dem Programm“, teilt das Landratsamt Starnberg mit. Diese werden aber ersatzlos gestrichen. „Die Termine mit anderen Impfstoffen sind bereits alle verplant“, so Landkreis-Sprecher Christian Kröck. Betroffene würden daher nun einen Anruf vom Callcenter des Impfzentrums erhalten.

Auch im Impfzentrum Planegg, das vom Bayerischen Roten Kreuz betrieben wird, müssen jetzt Impftermine abgesagt werden. Zwar wären dort ohnehin erst am Mittwoch wieder Immunisierungen mit Astrazeneca angestanden, so BRK-Sprecherin Andrea Frauscher. „Aber aktuell werden wir diesen Stoff nicht mehr verimpfen.“

Astrazeneca-Stopp: Thrombosen in Hirnvenen im Zusammenhang mit Impfungen

Hintergrund ist eine aktuelle Empfehlung des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI), dem deutschen Bundesinstitut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel, zu Astrazeneca. Nach neuen Meldungen von Thrombosen in Hirnvenen im zeitlichen Zusammenhang mit der Impfung in Deutschland und Europa, hält das PEI weitere Untersuchungen für notwendig. Die Europäische Arzneimittelbehörde EMA wird danach entscheiden, ob und wie sich die neuen Erkenntnisse auf die Zulassung des Impfstoffes auswirken. 

Derzeit werden in Deutschland die Impfstoffe von AstrazenecaBiontech/Pfizer und Moderna eingesetzt. Außerdem erteilte die EMA vergangene Woche die Zulassung für das Vakzin von Johnson & Johnson.

Bislang wurden laut Robert Koch-Institut (RKI) in Deutschland rund 1,7 Millionen Dosen des Impfstoffs Astrazeneca verabreicht, bei rund 9,4 Millionen Erst- und Zweitimpfungen insgesamt.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Corona im Landkreis München: Zahlreiche Einrichtungen wieder offen - Weniger als zehn aktuell Infizierte
Corona im Landkreis München: Zahlreiche Einrichtungen wieder offen - Weniger als zehn aktuell Infizierte
Bürgerversammlung 2019: Das wünschen sich die Kraillinger von ihrer Gemeinde
Bürgerversammlung 2019: Das wünschen sich die Kraillinger von ihrer Gemeinde
Impfzentrum Planegg eröffnet: Bis zu 200 Immunisierungen am Tag
Impfzentrum Planegg eröffnet: Bis zu 200 Immunisierungen am Tag

Kommentare