Mit Schriftzeichen: Gräfelfing kämpft gegen Rad-Rowdys

Mit Schriftzeichen: Gräfelfing kämpft gegen Rad-Rowdys

Mit Schriftzeichen: Gräfelfing kämpft gegen Rad-Rowdys

Kiesabbau: Selbst eigene Partei fällt OB in Rücken

Kiesabbau: Selbst eigene Partei fällt OB in Rücken

Kiesabbau: Selbst eigene Partei fällt OB in Rücken

Facebook-Spendenaufruf

Gautinger wollen Waldfest am Münchner Berg retten

+
In der Regel sieben Hütten waren beim Waldfest des Eltern-Kind-Programm aufgebaut.

Weil die Gemeinde Gauting den Aufbau von den Markthütten nicht mehr bezahlt, starten die Bürger jetzt eine Facebook-Spendenaktion.

Gauting – Das Waldfest am Münchner Berg in Gauting hat Tradition: Vor 65 Jahren ins Leben gerufen, zeichnet sich dafür seit 2009 allein das Eltern-Kind-Programm (EKP) verantwortlich. Ganz allein kann das EKP das Waldfest heuer aber wahrscheinlich nicht stemmen.

Gemeinde Gauting stellt keine Holzhütten mehr

Der Grund: Wegen ihrer klammen Finanzsituation hat die Gemeinde Gauting beschlossen, den Veranstaltern – anders als bisher – keine Holzhütten mehr zur Verfügung zu stellen. Denn der Arbeitsaufwand, die in der Regel sieben Buden durch Bauhofmitarbeiter auf- und abzubauen, koste die Gemeinde rund 3000 Euro.

„In den Buden hatten wir unseren Würstel- und Getränkestand sowie unsere Aktionen. Darin konnten wir alles in Ruhe aufbauen. Außerdem konnte man die Buden abschließen und hatten auch kein Problem, wenn es regnete“, erklärt EKP-Pressesprecherin Carola Kemme. Das wäre mit Pavillions, die die Organisatoren jetzt als Ersatz besorgen wollten, schwieriger.

Spendenaktion via Facebook gestartet

Herbert Baumberger, hat eine Spendenaktion via Facebook gestartet.

Für einige Gautinger eine untragbare Situation. Einer von ihnen: Herbert Baumberger, der nun eine Spendenaktion via Facebook gestartet hat. „Die Gemeinde hat signalisiert, dass sie die Hütten zur Verfügung stellt, wenn das Geld zusammenkommt“, so der 50-Jährige. Knapp 760 Euro sind bisher gespendet worden.

Außerdem will Baumberger selbst Hand anlegen und beim Auf- und Abbau am 7. Juli helfen, um Kosten einzusparen. Warum er all dies für das Waldfest tut? „Zwei meiner Kinder waren im EKP-Kindergarten. Ich fühle mich der Einrichtung noch sehr verbunden“, sagt der Buchendorfer.

Die Waldfest-Organisatoren sind von dem Engagement der Bürger begeistert. „Vielleicht stimmt das die Gemeinde am Ende sogar um“, hofft Kemme. Gespräche gebe es jedenfalls derzeit. rea

Veranstaltungshinweis

Das nächste EKP-Waldfest findet am Sonntag, 7.Juli, von 12 bis 18 Uhr am Münchner Berg in Gauting statt.

Lesen Sie hier die News aus Münchens Vierteln:

Ihr Viertel ist nicht vertreten? Eine große Auswahl aktueller Beiträge finden Sie in unserer Auswahl.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Kommentare