Radler fliegt und flieht

Unfallflucht in Gauting – Fahrradfahrer türmt nach Crash mit Auto 

Ein Fahrradfahrer flieht nach Crash mit Auto in Ulmenstraße. Die Polizei Gauting sucht Zeugen.
+
Ein Fahrradfahrer flieht nach Crash mit Auto in Ulmenstraße. Die Polizei Gauting sucht Zeugen.

Nach einem Unfall in Gauting zwischen einem Auto und einem Fahrradfahrer, floh der Radler. Erst wurde er aber noch vom Autofahrer versorgt. Die Polizei sucht Zeugen...

  • Unfallflucht mit den Fahrrad in Gauting.
  • Fahrradfahrer schrammt Auto und verletzt sich.
  • Polizei sucht Zeugen.

Ein 57-Jähriger Gautinger fuhr am Mittwoch, gegen 14.45 Uhr, mit seinem Auto auf der Ulmenstraße und wollte links in die Ammerseestraße einbiegen. Da er mit der Örtlichkeit vertraut ist, tastete er sich langsam an die Einmündung heran und schaute nach links, als plötzlich von rechts ein Fahrradfahrer in sein Fahrzeug fuhr und an der gesamten Frontseite vorbeischrammte. 

Fahrradfahrer fliegt nach Unfall in Gauting

Der Fahrradfahrer fuhr verbotswidrig auf dem Gehweg in die verkehrte Richtung. Der Fahrradfahrer wurde durch den Aufprall auf die Ammerseestraße geworfen. Der Gautinger stieg aus und kümmerte sich umgehend um den Fahrradfahrer. Während der Pkw-Fahrer seinen Schaden am Fahrzeug begutachtete, sprang der Fahrradfahrer auf sein Fahrrad und floh in Richtung Ortsmitte. 

Der Fahrradfahrer hatte sich bei dem Unfall augenscheinlich verletzt, da er humpelte. 

Zeugenaufruf der Polizei Gauting

Der Fahrradfahrer fuhr ein dunkles Mountainbike. Beschreibung des Fahrradfahrers: männlich, 160 cm groß, dunkle Hautfarbe, schlank, ca. 50 Kg, schwarze Haare, schwarzes T-Shirt, lange, schwarze Hose, Sonnenbrille, silberne, dicke Halskette. 

Der Sachschaden am Pkw beträgt ca. € 2000,00. Ob am Fahrrad ein Schaden entstand ist nicht bekannt. Zeugen werden gebeten sich mit der PI Gauting in Verbindung zu setzen.

Polizeiinspektion Gauting/jh

Auch interessant:

Meistgelesen

Streit um Betreutes Wohnen –Caritas kämpft gegen Falschinformationen
Streit um Betreutes Wohnen –Caritas kämpft gegen Falschinformationen

Kommentare