Start der Bauarbeiten für Parkdeck

„Signal für die U-Bahn“: Kleiner Spatenstich in Martinsried

Planeggs Bürgermeister Hermann Nafziger (li.) und geschäftsführender Beamter Stefan Schaudig vor dem Ersatzparkplatz für den Bau des U-Bahn-Parkdecks in Martinsried.
+
Planeggs Bürgermeister Hermann Nafziger (li.) und geschäftsführender Beamter Stefan Schaudig eröffnen den Ersatzparkplatz für den Bau des U-Bahn-Parkdecks in Martinsried.
  • Romy Ebert-Adeikis
    vonRomy Ebert-Adeikis
    schließen

Ab 2025 soll die U-Bahn auch nach Martinsried rollen. In der Tiefe wird für die Verlängerung zwar noch nicht gebaut, einen ersten Spatenstich gab es dennoch.

Martinsried - „Wir möchten den Menschen ein kleines Signal geben, dass sich in Sachen U-Bahn tatsächlich etwas tut“, sagt Planeggs Bürgermeister Hermann Nafziger (CSU). Noch geht es zwar längst nicht in die Tiefe, um die U6 von Großhadern nach Martinsried zu verlängern – Mitte März soll aber mit dem Bau des dazugehörigen Parkdecks begonnen werden. Ein genaues Datum für den Baustart gibt es aber noch nicht, so Nafziger.

U-Bahn-Verlängerung Martinsried: Baustart für Parkdeck mit 80 Stellplätzen

Das Deck wird hälftig über den südlichsten Teil des bestehenden Uni-Parkplatzes gebaut. Es soll eine separate Zufahrt zur Straße „Am Klopferspitz“ und 80 Stellplätze erhalten. „Falls in Zukunft noch mehr Plätze benötigt werden, könnten wir in die Breite gehen und das gesamte Teilstück des Parkplatzes überbauen“, so Planeggs geschäftsführender Beamte Stefan Schaudig. Das Errichten der Stahlverbundkonstruktion wird „etwa ein Dreivierteljahr dauern“.

In der Zeit muss der betroffene Teil des Uniparkplatzes gesperrt werden. Dafür ist an der Ecke Klopferspitz/Würmtalstraße bereits ein Ersatz hergerichtet worden. Bis zu Beginn der Bauarbeiten am Parkdeck ist dieser allerdings noch gesperrt. „Gleich nach Planieren der Fläche wollten einige dort ihre Wohnwagen abstellen“, erklärt Nafziger.

Bürgermeister widerspricht Verkehrsministerin: Tiefbau erst ab 2022

Erst nach Fertigstellung des Parkdecks wird der Tiefbau beginnen. „Anfang 2022 geht es an den Tunnel“, so der Bürgermeister.

Damit widerspricht er Bayerns Verkehrsministerin Kerstin Schreyer, die bei einem Pressetermin am Mittwoch, 3. März, erklärt hatte, dass es schon Ende des Jahres den Spatenstich gäbe. „Da haben wir nichts dagegen, aber unsere Planungen haben sich nicht geändert“, so Nafziger.

Die Gemeinde Planegg ist Bauherr des Großprojekts, das seit 1998 geplant und vermutlich 130 Millionen Euro kosten wird. Wie Schreyer geht die Gemeinde von einem Betrieb der U-Bahn-Strecke ab 2025 aus.

rea

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Kommentare