Rekord-Raupe

Sensation: Münchner Forscher entdeckt 44 Millionen Jahre alte Raupe

+

Forscher der Zoologischen Staatssammlung in München entdeckt wissenschaftliche Sensation. Hallo hat durchs Mikroskop geschaut...

München - Für den Laien ist es ein Stück Bernstein etwa in der Größe einer Zwei-Euro-Münze mit unscheinbaren Einschlüssen. Für Dr. Axel Hausmann (59, Foto), Kurator für Schmetterlinge an der Zoologischen Staatssammlung München (ZSM), handelt es sich dagegen um eine wissenschaftliche Sensation, die er in seiner Forscherlaufbahn wohl nur einmal erleben wird: ein 44 Millionen Jahre altes Fossil einer Großschmetterlings-Raupe. 

Dr. Axel Hausmann

„Es ist damit das älteste Fossil in der Familie der Spannerfalter“, sagt der Insektenkundler, der die Raupe anhand typischer Merkmale wie der Anzahl der Bauchfußpaare genau bestimmen konnte. Und: Es ist überhaupt das erste derartige Großschmetterlings-Fossil, das in Baltischem oder Ostsee-Bernstein in Litauen gefunden wurde – also „absolut einzigartig“, betont Hausmann. 

Wer dabei an Hollywood-Geschichten à la „Jurassic Park“ denkt, ist jedoch auf dem Holzweg. „Diese Raupe hat keine Dinos mehr gesehen. Die sind schon vor 66 Millionen Jahren ausgestorben“, erklärt der Experte. Zudem sei bei Objekten, die in Bernstein eingeschlossen sind, keine DNA mehr vorhanden. „Die Chemikalien im Harz zerstören jede DNA in kürzester Zeit.“ 

Für den Forscher zählt ohnehin anderes: „Durch solch einen Fund können wir 44 Millionen Jahre in die Zeit zurückschauen, in der die Evolution bis zu 24 000 heute bekannte Spannerfalterarten hervorgebracht hat.“ Und mit Blick auf den Klimawandel mahnt er: „Es kann passieren, dass wir in wenigen Jahrzehnten all das verlieren könnten, was in 40 bis 50 Millionen Jahren entstanden ist.“ 

Über einen Handelswert des Sensationsfunds will der Wissenschaftler nicht spekulieren. Normale Bernsteine mit Einschlüssen (Inklusen) seien zwischen zehn und 1000 Euro wert. Dieser hier ist alles andere als normal. „Und hergeben würden wir ihn sowieso nicht“, so der Kurator der weltweit größten Schmetterlingssammlung in der ZSM in Obermenzing. 

Löschau

Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Münchner verliert bei Überfall das Bewusstsein – und wacht fast unbekleidet wieder auf
Münchner verliert bei Überfall das Bewusstsein – und wacht fast unbekleidet wieder auf
SPD trauert um langjährigen Vorsitzenden
SPD trauert um langjährigen Vorsitzenden
Dreimal Mehrheits-Votum gegen 155 Meter hohe Türme
Dreimal Mehrheits-Votum gegen 155 Meter hohe Türme
Mit dem Messer: Brutaler Raubüberfall auf Taxifahrer
Mit dem Messer: Brutaler Raubüberfall auf Taxifahrer

Kommentare