Testversion für Umwelt-Lehrpfad startet 2019

Die Würm wird digital

+
Würmranger wie Mara (links) und Alma sind mit ihrem selbst erarbeiteten Audioguide Vorreiter in Sachen digitale Natur- und Umweltbildung – hier bei einer Präsentation vor Ort.

München-West – Spaziergänge an der Würm sollen künftig nicht mehr nur entspannend, sondern auch interessant und lehrreich werden: Anfang des neuen Jahres startet die Testversion für einen Umwelt-Lehrpfad

Mit dem neuen Jahr wird ein Spaziergang an der Würm noch interessanter. Das Referat für Gesundheit und Umwelt (RGU) will Anfang des Jahres mit dem Testbetrieb für einen digitalen Würmlehrpfad starten. „Mit der Würm-App sollen Informationen zum Lebensraum der Würm und der Au, zur dortigen Flora und Fauna, insbesondere zu den dort lebenden Fischen und den Kleinlebewesen, zur Geologie und zur Kulturgeschichte direkt vor Ort gegeben werden“, erklärt ein Referats-Sprecher. 

Es ist das erste Projekt dieser Art in München. Deshalb will die Stadt mit einer Testversion zunächst Erfahrungen sammeln. Mitte 2019 soll die App dann offiziell vorgestellt werden. Die Inhalte und technischen Grundfunktionen werden unter der Regie des RGU von einem referatsübergreifenden Team erarbeitet. Auch die örtlichen Bezirksausschüsse und die Obermenzinger Naturschutzgruppe Würmranger sind beteiligt. Die Jugendgruppe hat bereits 2017 für einen Abschnitt der Würm einen Audioguide samt Geocaching-Tour entwickelt und realisiert (Hallo berichtete). Derzeit wird noch besprochen, wie dieser in den neuen Würmlehrpfad eingebunden werden kann.

Ursula Löschau

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Pasingerin wird Dreifach-Weltmeisterin
Pasingerin wird Dreifach-Weltmeisterin
Modehaus Knipscher verlässt Pasing
Modehaus Knipscher verlässt Pasing

Kommentare