Seniorenbeirat und Bezirksausschuss kämpfen für Wartehäuschen an der Friedhofs-Haltestelle

Barrierefreier Ausbau 2017 geplant

+
Viele Obermenzinger fordern seit Jahren ein Wartehäuschen für die Bushaltestelle am Friedhof. Ihre Hartnäckigkeit soll nun belohnt werden. Für 2017 ist ein barrierefreier Ausbau geplant.

Die Hartnäckigkeit wird nun belohnt: Ein barrierefreier Ausbau inklusive Häuschen soll an der Haltestelle "Friedhof Obermenzing" entstehen.

Gute Neuigkeiten für Busfahrgäste, die regelmäßig die Haltestelle beim Obermenzinger Friedhof an der Bergsonstraße stadtauswärts nutzen: „Derzeit erarbeitet das Baureferat die Entwurfsplanung für den barrierefreien Ausbau der Haltestelle (...), für die auch ein Wartehäuschen vorgesehen ist, und stimmt diese anschließend mit den Fachdienststellen und dem BA ab.“ Das teilt Dagmar Rümenapf, Sprecherin des Baureferats, auf Hallo-Anfrage mit. Die Haltestelle soll „voraussichtlich 2017“ entsprechend ausgebaut werden.

Das übersteigt alle bisherigen Forderungen des Seniorenbeirats und des Bezirksausschusses Pasing-Obermenzing (BA). Die Gremien kämpfen seit Jahren für ein Wartehaus oder wenigstens eine Überdachung dort, zuletzt mit einem Antrag der CSU-Fraktion in der jüngsten BA-Sitzung. Das lehnten die Stadtwerke bisher jedoch aus Platzgründen ab. „Es gibt vorgeschriebene Mindestbreiten, damit zum Beispiel Rollstuhlfahrer vorbeikommen“, sagt Sprecher Matthias Korte. Diese Normen seien in den vergangenen Jahren noch verschärft worden. Deshalb fiel das Häuschen weg, als die Haltestelle vor einigen Jahren verlegt werden musste. „Jetzt wird baulich versucht, dort etwas möglich zu machen“, so Korte.

Für Standorte, denen kein Umbau winkt, fordert der BA dennoch flexiblere Lösungen: „Die Stadt muss sich etwas einfallen lassen, wie man auch an schmalen Haltestellen einen Wetterschutz bieten kann“, sagt CSU-Sprecher Frieder Vogelsgesang. ul

Auch interessant:

Meistgelesen

Petition für Reitstall Aubing an der Ubostraße übergeben
Petition für Reitstall Aubing an der Ubostraße übergeben
München: Neues Wohngebiet für Untermenzing - Jetzt startet die Verwandlung
München: Neues Wohngebiet für Untermenzing - Jetzt startet die Verwandlung

Kommentare