Aubinger verärgert: Gesperrte und überlastete Straßen

Verkehrs-Chaos

Stau an der Bodenseestraße in Freiham

Überfüllte Straßen machen den Menschen im Westen Münchens zu schaffen. Was der Grund für das Chaos ist und wann dieses voraussichtlich beendet ist, lesen Sie hier.

Seit Tagen steht das Telefon von Sebastian Kriesel nicht mehr still. Auch auf der Straße wird der Chef des Bezirks­ausschusses Aubing-Lochhausen-Langwied auf das Verkehrs­chaos in Aubing und Freiham angesprochen. „Die Leute sind sauer, weil der Germeringer Weg ohne Vorwarnung von der Stadt gesperrt wurde“, sagt er. „Für uns ist diese Route wichtig, weil sie der einzige Weg von Aubing nach Germering ist, also zu größeren Einkaufsmöglichkeiten, Kino und Volkshochschule.“

Die Bürger müssten jetzt über die Limesstraße auf die Bodenseestraße fahren, die seit Monaten so schon überlastet ist (Foto). „Aufgrund des Neubaugebiets Freiham finden dort Straßenbauarbeiten statt. Zu Hauptverkehrszeiten geht dort der Rückstau bis nach Pasing“, erklärt Kriesel. Seit der Sperrung des Germeringer Wegs sei nun auch Richtung Germering stockender Verkehr. „Man hätte ja wenigstens den Bezirksausschuss über die Sperrung in Kenntnis setzen können“, ärgert sich Kriesel. „Es gibt auch keine Umleitungsmöglichkeit. Das ist alles nicht optimal.“

Aus dem Kommunalreferat heißt es unterdessen, dass der Germeringer Weg bis Freitag, 30. September, gesperrt bleibt. Dann enden voraussichtlich die dort derzeit ausgeführten Kanalbauarbeiten. M.Hollenz

Auch interessant:

Meistgelesen

Wild-West-Verfolgungsjagd in München ‒ Polizei verfolgt entlaufenes Pferd
Wild-West-Verfolgungsjagd in München ‒ Polizei verfolgt entlaufenes Pferd
BA Pasing-Obermenzing lehnt geplantes Mehrfamilienhaus an der Chopinstraße ab
BA Pasing-Obermenzing lehnt geplantes Mehrfamilienhaus an der Chopinstraße ab

Kommentare