1. hallo-muenchen-de
  2. München
  3. München West

Vandalismus in München: Unbekannte verwüsten S-Bahn-Station ‒ auch gestohlener Motorroller beschädigt

Erstellt:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Vandalismus an der S-Bahn-Station Aubing.
Vandalismus an der S-Bahn-Station Aubing. © Bundespolizei

Den Beamten bot sich ein Bild der Verwüstung: An der S-Bahn-Station Aubing randalierten Unbekannte, beschädigten mehrere Fahrzeuge und verteilten Müll.

Vandalismus in Aubing: Ungekannte haben am Samstag an der S-Bahn-Station eine Treppe sowie die Unterführung verwüstet. Dabei wurden drei E-Scooter, ein Motorroller sowie ein E-Bike beschädigt.

Unbekannte warfen die Fahrzeuge und eine Zeitungsverkaufbox die Treppe herunter.
Unbekannte warfen die Fahrzeuge und eine Zeitungsverkaufbox die Treppe herunter. © Bundespolizei

Vandalismus in Aubing: Unbekannte verwüsten S-Bahn-Station und beschädigen Fahrzeuge

Laut Bericht der Bundespolizei München bot sich den Beamten ein Bild der Verwüstung, als sie gegen 23.15 Uhr am Haltepunkt Aubing eintrafen.

Unbekannte hatten die Fahrzeuge sowie eine Zeitungsverkaufsbox an der Treppe zum Tunnel an der Georg-Böhmer-Straße herunter geworfen.

Außerdem hatten sie die Scheibe eines Fahrplanauskunftskasten beschädigt und Müll in der Bahnsteig-Unterführung verteilt.

Ein Passant stellte den Vandalismus auf dem Heimweg fest und informierte die Polizei.

Vandalismus in der Unterführung in Aubing.
Vandalismus in der Unterführung in Aubing. © Bundespolizei

Motoroller, E-Scooter und Zeitungsverkaufsbox in Aubing beschädigt - Polizei sucht Zeugen

Eine Überprüfung ergab, dass der Motorroller wegen Diebstahls bereits zur Fahndung ausgeschrieben war. Die genaue Schadenshöhe ist derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen.

Zeugen, die Hinweise zu Tathergang oder möglichen Tätern machen können werden gebeten, sich bei der Bundespolizei unter 089 51 55 50 1111 zu melden.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare