Pasing-Obermenzing: Neuer BA am Start

Schwarz-grüne Allianz wählt Frieder Vogelsgesang in Pasing-Obermenzing zum neuen Viertelchef

+
Der neue Vorstand des Bezirksausschusses Pasing-Obermenzing: Frieder Vogelsgesang (CSU, Mitte) mit seinen beiden Stellvertretern Romanus Scholz (Grüne, links) und Franziska Messerschmidt (SPD, rechts).

Nach langen Verhandlungen verzichtet der bisherige Vorsitzende im BA 21, Romanus Scholz Grüne), auf eine erneute Kandidatur als Viertelchef. Er unterstützt mit seiner Fraktion stattdessen die CSU


PASING Der CSU-Politiker Frieder Vogelsgesang ist der neue Vorsitzende des Bezirks­ausschusses Pasing-Obermenzing. Der 57-jährige Architekt erhielt bei der Wahl auch die Stimmen der Grünen und setzte sich mit 21:10 gegen Franziska Messerschmidt von der SPD durch. 

Bezirksausschuss Pasing-Obermenzing: Frieder Vogelsgesang löst Romanus Scholz als Vorsitzenden ab

Er löst damit Romanus Scholz von den Grünen ab. Der hätte gerne als BA-Chef weitergemacht, aber die Grünen, die mit elf Mitgliedern die stärkste Fraktion stellen, verzichteten auf eine Kandidatur. 

Scholz erklärt: „Wir hätten gerne den Vorsitzenden gestellt, aber dann zeichnete sich eine Einigung von CSU und SPD ab, mit einem Personaltableau, mit dem wir nicht einverstanden waren. Wir haben deshalb entschieden, auf den Posten zu verzichten und dafür bei den anderen Ämtern stärker berücksichtigt zu werden.“ 

SPD hoffte lange auf den Chefposten

Damit durchkreuzten die Grünen den Plan der SPD, gemeinsam mit der CSU Messerschmidt zur Viertelchefin zu wählen. Messerschmidt zeigte sich als gute Verliererin: „Es sah eine Weile so aus, dass es klappen könnte, aber dann ging es wieder in die andere Richtung.“ 

Erster Stellvertreter des BA-Chefs wurde Scholz. Er setzte sich mit 22:9 Stimmen gegen Messerschmidt durch. Die SPD-Frau wurde einstimmig zur zweiten Stellvertreterin gewählt. Komplettiert wird der Vorstand von den beiden Beisitzern Christa Stock (FDP) und Hans-Joachim Kilian (FW/ÖDP) sowie Kassierin Maria Osterhuber-Völkl (CSU).

Signal gegen AfD

 Zudem schlossen die Viertelpolitiker eine Zusammenarbeit mit der AfD aus. Es soll keine politischen Absprachen und gemeinsamen Initiativen sowie kein Kalkulieren mit Stimmen der AfD geben. „Wir grenzen uns klar von rassistischen, rechtsradikalen Parteien wie der AfD ab. Wir werden die AfD rechts liegenlassen, weil sie nichts zur Debatte beitragen kann“, sagt Constanze Söllner-Schaar (SPD). Dafür stimmten alle Mitglieder mit Ausnahme des AfD-VertretersThomas Rittermann

Weitere Posten im Bezirksausschuss Pasing-Obermenzing

Der Bezirksausschuss bildete sechs Unterausschüsse mit je neun Mitgliedern: 

- Umwelt, Vorsitz: Rüdiger Schaar, SPD

- Planung, Vorsitz: Maria Osterhuber-Völk, CSU

- Bau, Vorsitz: Andreas Bergmann, Grüne

- Soziales, Vorsitz: Graciela de Cammerer, SPD

- Kultur, Vorsitz: Sven Wackermann, CSU

- Budget, Vorsitz: Ingrid Standl, Grüne

Zudem wählte das Gremium folgende Beauftragte: 

- Kinder: Evelyn Lang, SPD

Jugend: Patrick Brunkhorst, Grüne

Behinderte und Senioren: Katrin Högn, CSU

Gleichstellung: Lena Schneck, Grüne

Rechtsextremismus: Constanze Söllner-Schaar, SPD

Integration: Angela Scheibe-Jäger, SPD

Denkmalschutz: Rüdiger Schaar, SPD

Regsam: Gerald Zehetbauer, Grüne

Die BA’s haben gewählt: Das sind die neuen Viertel-Chefs

Der Hallo-Überblick über die neuen Stadtviertel-Chefs:

Andreas Schwarzbauer

Auch interessant:

Meistgelesen

In Pasing: Münchens erster genossenschaftlich organisierter Unverpackt-Laden wird eröffnet
In Pasing: Münchens erster genossenschaftlich organisierter Unverpackt-Laden wird eröffnet
Wegen zehn Bäumen: Protest gegen Neubaupläne für Abbruchhaus
Wegen zehn Bäumen: Protest gegen Neubaupläne für Abbruchhaus
Neues Wohn- und Pflegeheim für Allach: So soll die Einrichtung an der Franz-Nißl-Straße aussehen
Neues Wohn- und Pflegeheim für Allach: So soll die Einrichtung an der Franz-Nißl-Straße aussehen
Ehemaliger Mitbewohner tritt Tür ein – Was folgt ist gefährliche Körperverletzung mit Brecheisen und Hammer
Ehemaliger Mitbewohner tritt Tür ein – Was folgt ist gefährliche Körperverletzung mit Brecheisen und Hammer

Kommentare