Biberfamilie an der Würm

Zum Schutz von Bäumen und Bibern

+
Die Stämme von 100 Bäumen an der Würm in Obermenzing wurden mit einem Meter hohen Drahthosen versehen, um sie vor Biberverbiss zu schützen. Infozettel klären über die Aktion auf.

Bund Naturschutz, Stadt und Würmanger steuern die Nahrungssuche der Nager an der Würm.

Es ist angerichtet: Für die Biberfamilie, die an der Würm im Abschnitt zwischen dem Widweg und der Inselmühle lebt, steht in Zukunft eine klar definierte Speisenauswahl bereit. Nämlich die Bäume und Sträucher im Uferbereich, die nach Einschätzung der Gartenbau-Experten vom städtischen Baureferat nicht erhalten werden müssen. Alle schützenswerten Bäume dagegen tragen ab sofort eine sogenannte Drahthose, welche sie vor Bissschäden oder Fällung durch hungrige Biber bewahrt. „Wir wollen ein friedliches Nebeneinander von Mensch und Biber ermöglichen“, sagt Angela Burkhardt-Keller vom Bund Naturschutz, der die Baumschutzaktion mit der Stadt gestartet hat.

Bereits im Vorjahr wurden im Bereich des Pasinger Stadtparks rund 400 Bäume mit Draht geschützt. Bei einer Kontrolle im Frühjahr hat sich nach Auskunft von Florian Hacker vom Baureferat gezeigt: „Die Lenkung funktioniert.“ Deshalb wurde die Methode jetzt auch bei rund 100 Bäumen in Obermenzing angewendet, darunter alte und junge sowie viele verschiedene Arten wie Weiden, Kirschen, Ahorn und Wildapfel. „Das lenkt die Nahrungssuche des Bibers auf unkritische Bereiche und Pflanzen und sichert die Zukunft des Bibers. Gleichzeitig werden die prägenden Bäume entlang der Würm erhalten“, erklärt Burkhardt-Keller.

Tatkräftig mitgewirkt haben zehn ehrenamtliche Helfer vom Bund Naturschutz sowie junge Würmranger der Obermenzinger „Roots and Shoots“-Umweltgruppe (gr. Foto). „Ich bin dabei, weil ich hier wohne und mich die Natur an der Würm interessiert“, sagt zum Beispiel die neunjährige Mara Vohler.

Im kommenden Jahr wird Florian Hacker überprüfen, ob sich auch diese Aktion bewährt hat. „Dann werden wir’s noch weiter ausdehnen“, sagt er. ul

Auch interessant:

Meistgelesen

Wild-West-Verfolgungsjagd in München ‒ Polizei verfolgt entlaufenes Pferd
Wild-West-Verfolgungsjagd in München ‒ Polizei verfolgt entlaufenes Pferd
Das wird neu im Westen Münchens – BA-Chefs exklusiv in Hallo
Das wird neu im Westen Münchens – BA-Chefs exklusiv in Hallo
Das wird neu im Nordwestens Münchens – BA-Chefs exklusiv in Hallo
Das wird neu im Nordwestens Münchens – BA-Chefs exklusiv in Hallo
Das wird neu in Neuhausen-Nymphenburg - BA-Chefin exklusiv in Hallo
Das wird neu in Neuhausen-Nymphenburg - BA-Chefin exklusiv in Hallo

Kommentare