Erste Sport- und Schulkonferenz

Schulen und Sportvereine im Dialog

+
Vertreter von Schulen, Vereinen, BA und Stadt an einem Tisch.

Die erste Sitzung zwischen dem BA Neuahusen-Nymphenburg, Schulen und Sportvereinen und dem Referat für Bildung und Sprot ist zu Ende geganen. Mehr lesen Sie hier.

Der Dialog muss weitergehen. Das ist das Fazit nach der ersten „Sport- und Schulkonferenz“, zu welcher der Bezirksausschuss (BA) Neuhausen-Nymphenburg jetzt Vertreter der Schulen und Sportvereine im Stadtbezirk sowie Fachleute aus dem Referat für Bildung und Sport (RBS) eingeladen hat. Das Ziel der Viertelpolitiker: Schulen und Vereine sollen enger zusammenarbeiten, um die viel zu knappen Sportflächen im Stadtteil möglichst optimal ausnutzen zu können. Es gibt auch einen BA-Antrag, der die Stadt auffordert, ein Konzept zur Kooperation von Schulen und Vereinen zu erstellen.

Dass Schulen auf Vereinsangebote eingehen und Sportvereine Hallen und Sportplätze von Schulen mitnutzen, wird schon jetzt im Rahmen der personellen und räumlichen Möglichkeiten der Beteiligten praktiziert. Allerdings sind die einzelnen Voraussetzungen und Interessen oft sehr unterschiedlich, wie die Aussagen der Konferenzteilnehmer zeigen. „Das ist ein Spannungsfeld, bei dem man sich irgendwo treffen muss“, sagt Christof Reitinger vom RBS. Seine Erfahrung: „Es hängt meistens von einzelnen engagierten Leuten auf beiden Seiten ab.“

Ein großes Anliegen der Vereine wären auf jeden Fall mehr Kunstrasen- und Kleinspielflächen. Die Schulen vermissen vor allem eine Lehrschwimmhalle für den Unterricht im Stadtbezirk (Hallo berichtete). Forderungen, „an denen der BA dranbleiben wird“, wie Viertelchefin Anna Hanusch sagt. ul

Auch interessant:

Meistgelesen

Petition für Reitstall Aubing an der Ubostraße übergeben
Petition für Reitstall Aubing an der Ubostraße übergeben
Was wird neu in Pasing 2020: Das Stadtviertel wächst weiter
Was wird neu in Pasing 2020: Das Stadtviertel wächst weiter
Hirmerei Allach: Anlage mit 233 Wohnungen und öffentlichen Grünflächen geplant
Hirmerei Allach: Anlage mit 233 Wohnungen und öffentlichen Grünflächen geplant
Aubing: Kampf für Erhalt des Reitstalls an der Ubostraße
Aubing: Kampf für Erhalt des Reitstalls an der Ubostraße

Kommentare