Rallye für talentierte junge Handwerkerinnen in KJR-Freizeitstätten

Mädchen, ran an die Bohrmaschinen!

+
Präzise bohren – kein Problem.

Nicht nur Jungs können mit Werkzeugen umgehen. Am Samstag, 15.Oktober, findet die zweite Handwerkerinnen-Rallye des Kreisjugendrings München statt.

Von wegen Hammer, Schleif- und Bohrmaschine sind nur was für Buben. Die zweite Handwerkerinnen-Rallye des Kreisjugendrings München (KJR) am Samstag, 15. Oktober, beweist, dass Mädchen von Technik und dem Umgang mit Werkzeug sogar eine ganze Menge verstehen.

An diesem Tag verwandelt sich das Gelände des Abenteuer-Spiel-Platzes (ASP) Neuhausen an der Haneberg­straße 14 in eine riesige Werkstatt, in der ausschließlich die Frauen den Ton angeben.

Münchnerinnen zwischen acht und 17 Jahren haben dort die Chance, ihr handwerkliches Geschick unter Beweis zu stellen. Von 12.30 bis 17 Uhr wird im Freien gesägt, gemessen, genagelt, geschliffen und gebaut, was das Zeug hält. In drei verschiedenen Altersklassen können Mädchen und junge Frauen ihre Fertigkeiten im Umgang mit Säge, Hammer, Bohrer und Co. zeigen und weiter verfeinern.

Die Handwerkerinnen-Rallye ist ein Kooperationsprojekt der Fachstelle Mädchen im KJR mit dem Kinder- und Jugend­treff 2Club in Thalkirchen, dem Jugendtreffpunkt Harthof und dem Jugendzentrum Westend zusammen mit dem M10City in der Maxvorstadt und dem ASP Neuhausen.

Die Teilnahme ist gratis. Eine Anmeldung ist jedoch erforderlich. Das kann in allen beteiligten Freizeiteinrichtungen des KJR erfolgen, so auch auf dem ASP an der Haneberg­straße 14, Telefon 15 53 33, oder e-Mail asp-neuhausen@kjr-m.de.

Auch interessant:

Meistgelesen

Petition für Reitstall Aubing an der Ubostraße übergeben
Petition für Reitstall Aubing an der Ubostraße übergeben
S-Bahn-Halt Berduxstraße: Grünes Licht vom Freistaat
S-Bahn-Halt Berduxstraße: Grünes Licht vom Freistaat
München: Neues Wohngebiet für Untermenzing - Jetzt startet die Verwandlung
München: Neues Wohngebiet für Untermenzing - Jetzt startet die Verwandlung

Kommentare