Unansehnliches, aber historisches Trafohäuschen soll schöner werden

Pasing: Kunst am Trafohäuschen

Wolfgang Haller will aus dem Trafohäuschen am Wensauer Platz in Pasing optisch ein Kaffeehaus machen.
+
Wolfgang Haller will aus dem Trafohäuschen am Wensauer Platz in Pasing optisch ein Kaffeehaus machen.
  • Andreas Schwarzbauer
    VonAndreas Schwarzbauer
    schließen

Künstler Wolfgang Haller bemalt historische Stromverteilerstation am Wensauer Platz in Pasing mit Motiven aus einem Kaffeehaus

  • Trafohäuschen am Wensauer Platz in Pasing wird verschönert
  • Künstler Wolfgang Haller stellt Kunst und Kultur in den Mittelpunkt
  • Warum Franz Marc eine wichtige Rolle für die Bemalung spielt

Pasing - Pasing bekommt ein Kaffeehaus am Wensauer Platz – allerdings nur ein gemaltes. Der Künstler und Restaurator Wolfgang Haller wird die historische Trafostation dort entsprechend gestalten.

Stromverteilerhäuschen am Wensauer Platz zweites Kunstprojekt von Haller in Pasing

Haller hat bereits das Stromverteilerhäuschen am Beginn der Alten Allee, einen Zwilling des Baus am Wensauer Platz, verschönert. Unter anderem ein Porträt vom Planer der Pasinger Villenkolonie, August Exter, sowie ein Zeppelin und ein Hochrad zieren es. „Dort zeige ich die technische Entwicklung und den Städtebau von Exter. Am Wensauer Platz bieten sich wegen der Nähe zur Pasinger Fabrik die Themen Kunst und Kultur an“, erklärt Haller.

Die Idee für das Motiv hatte Haller, weil Kaffeehäuser weltweit Treffpunkte für Künstler gewesen seien. Außerdem gebe es einen zeitlichen Zusammenhang: „Das Stromhäuschen muss in den 1890er-Jahren gebaut worden sein, denn 1897 war die Elektrifizierung der Villenkolonie abgeschlossen. Damals, um 1900, sind in ganz Europa auch die Kaffeehäuser entstanden“, sagt Haller.

Künstler der Gruppe „Blauer Reiter“ werden Trafohäuschen am Wensauer Platz zieren

Deshalb wird die Trafostation optisch zum Kaffeehaus, in dem zahlreiche Werke junger Künstler ausgestellt werden. Im Hinterzimmer üben Musiker, im Café-Bereich sitzen Menschen, darunter auch die späteren Mitglieder der Künstlergruppe „Blauer Reiter“, Franz Marc, Wassily Kandinsky und Gabriele Münter. „Ihre Werke waren ein Bruch mit der bisherigen Kunst. Sie waren ähnlich wie die Elektrifizierung ein Aufbruch in neue Gefilde“, erklärt Haller.

Einen ersten Entwurf für das Trafohäuschen am Wensauer Platz hat Wolfgang Haller bereits angefertigt. Die Passanten blicken auf Musiker, die im hinteren Bereich eines Kaffeehauses üben.

Aber auch einen Bezug zum Stadtteil gibt es für Haller: „Franz Marc ist in Obermenzing aufgewachsen. Und Julius Exter, ein Cousin von August Exter, war Professor an der Kunstakademie in München, die auch die jungen Maler besucht haben.“

Arbeiten am Trafohäuschen am Wensauer Platz werden mehrere Monate dauern

Die Stadtwerke München (SWM) haben bereits zugestimmt. Der Bezirksausschuss entscheidet am Dienstag, mit wie viel Geld er das Projekt fördert. Haller würde gerne Mitte April starten. Zunächst stehen einige Vorbereitungsarbeiten wie das Ausbessern des Putzes an. Haller geht davon aus, dass das Trafohäuschen nach fünf bis sechs Monaten fertig sein wird.

Im Kaffeehaus sollen zahlreiche Werke junger Künstler ausgestellt sein. So lautet die Idee von Künstler Wolfgang Haller.

Auch interessant:

Meistgelesen

Nachbarn schlagen Alarm – 31 Menschen in Zweifamilienhaus!
München West
Nachbarn schlagen Alarm – 31 Menschen in Zweifamilienhaus!
Nachbarn schlagen Alarm – 31 Menschen in Zweifamilienhaus!
Paketposthalle: Turm-Pläne für Areal heizen Hochhaus-Debatte an
München West
Paketposthalle: Turm-Pläne für Areal heizen Hochhaus-Debatte an
Paketposthalle: Turm-Pläne für Areal heizen Hochhaus-Debatte an
Pasing: Autos auf dem Marienplatz?
München West
Pasing: Autos auf dem Marienplatz?
Pasing: Autos auf dem Marienplatz?
Wie eine „behutsame Verbreiterung“ für Harmonie an der Canalettostraße sorgen soll
München West
Wie eine „behutsame Verbreiterung“ für Harmonie an der Canalettostraße sorgen soll
Wie eine „behutsame Verbreiterung“ für Harmonie an der Canalettostraße sorgen soll

Kommentare