Diskussion über Radverbot und Leinenpflicht

Großer Andrang wegen Corona sorgt für Ärger im Pasinger Stadtpark

Ruth Kolasch ärgert sich über rücksichtslose Radler im Pasinger Stadtpark.
+
Ruth Kolasch ärgert sich über rücksichtslose Radler im Pasinger Stadtpark.
  • Andreas Schwarzbauer
    vonAndreas Schwarzbauer
    schließen

Weil der Stadtpark derzeit stark genutzt wird, kommt es vermehrt zu Konflikten zwischen Radlern, Hundehaltern und Spaziergängern

  • Im Pasinger Stadtpark kommt es zu mehr Konflikten zwischen Spaziergängern, Radfahrern und Hundehaltern
  • Pasingerin fordert nach Unfall Radverbot
  • Mutter hält wegen rücksichtsloser Hundebesitzer Leinenzwang für eine Option
  • Bezirksausschuss Pasing Obermenzing will einen anderen Weg gehen

Pasing Ein Fahrradverbot im Pasinger Stadtpark fordert Ruth Kolasch. Der Grund dafür ist eine schwere Verletzung, die sich die Pasingerin bei einem Unfall zuzog. Kolasch war im Stadtpark spazieren, als ein Radler mit ihr kollidierte. Sie stürzte, brach sich den rechten Oberarm und musste operiert werden. „Ich habe immer noch Schmerzen“, sagt sie.

Radler und Fußgänger müssen sich Wege im Pasinger Stadtpark teilen

„Ich finde, es ist ein Unding, dass die Radler dort fahren müssen, wo Leute spazieren gehen. Es wird ständig gebimmelt und man weiß überhaupt nicht mehr, wo man gehen soll.“ Das Problem: Die meisten Wege im Stadtpark müssen sich Radfahrer und Fußgänger teilen. Kolasch plädiert daher zumindest für klar getrennte Strecken. „Vielleicht gibt es die Möglichkeit, die Situation im Stadtpark so sicherer zu gestalten“, schreibt sie an den Bezirksausschuss Pasing-Obermenzing. Es ist nicht die erste Kritik an den Radfahrern im Stadtpark.

Doch nicht nur Kolasch hat sich jüngst beim Bezirksausschuss über die derzeitigen Verhältnisse im Stadtpark beschwert. Eine Mutter beklagt die Rücksichtslosigkeit vieler Hundebesitzer. „Die Halter zeigen oft nicht das mindeste Interesse, was ihr Tier treibt.“ Andere hätten keine Kontrolle über ihre Hunde. „Leider wird es immer schwieriger, mit Kindern den Park zu besuchen. Ein Stöckchen in der Hand heißt, dass in den nächsten Minuten ein Hund um einen herum springt und danach schnappt.“ Sie plädiert für mehr Kontrollen und notfalls eine Leinenpflicht im Pasinger Stadtpark. In ganz München gibt es derzeit vermehrt Konflikte mit Hundehaltern.

Bezirksausschuss fordert mehr Fahrradstreifen

Rüdiger Schaar (SPD), Vorsitzender des Unterausschusses Umwelt, sieht im Stadtpark ebenfalls Handlungsbedarf: „Der Stadtpark wird gerade in Corona-Zeiten stark genutzt. Dadurch kommt es immer wieder zu Schwierigkeiten.“ Der Unterausschuss schlägt daher mehr Fahrradstreifen der Grünanlageaufsicht oder der Polizei vor.

Von einem Fahrradverbot hält Schaar nichts. „Die Radfahrer gehören auch dazu. Sie zu verbannen, ist nicht sinnvoll.“ Auch getrennte Spuren sieht er kritisch. „Die Nutzer haben dann den Eindruck, immer Vorrang zu haben und passen noch weniger auf.“ Es gebe zudem schon Wege im Stadtpark, die nur für Fußgänger zugelassen sind. Diese müsse man aber besser ausweisen. Das wichtigste für Schaar ist gegenseitige Rücksichtnahme. Er kann sich für den Stadtpark eine ähnliche Kampagne vorstellen, wie sie der Deutsche Alpenverein unter dem Motto „FUN“ (freundlich, umsichtig, naturverträglich) entwickelt hat. „Der Alpenverein hatte wegen der Streitigkeiten zwischen Wanderern und Mountainbikern mit ähnlichen Probleme zu kämpfen. Vielleicht könnten wir dadurch erreichen, dass der ein oder andere über sein Verhalten nachdenkt.“

Auch interessant:

Meistgelesen

Weg mit dem Schandfleck: Dauer-Baugrube an der Manzostraße bringt Stadtteilpolitiker in Rage
Weg mit dem Schandfleck: Dauer-Baugrube an der Manzostraße bringt Stadtteilpolitiker in Rage
Nach Bürgerantrag zur Schulwegsicherheit bekommt Nikolai Lipkowitsch Droh-Nachrichten
Nach Bürgerantrag zur Schulwegsicherheit bekommt Nikolai Lipkowitsch Droh-Nachrichten
„Äußerste Gewalt“ angekündigt ‒ Wie ein Antrag zur Schulwegsicherheit zu Drohungen gegen BA-Mitglied führte
„Äußerste Gewalt“ angekündigt ‒ Wie ein Antrag zur Schulwegsicherheit zu Drohungen gegen BA-Mitglied führte
Was wird neu in Pasing 2020: Das Stadtviertel wächst weiter
Was wird neu in Pasing 2020: Das Stadtviertel wächst weiter

Kommentare