Ursache unbekannt

Öl-Alarm am Nymphenburger Kanal

+

Öl-Austritt am Nymphenburger Kanal verunreinigt das Gewässer. Den aktuellen Stand der Dinge lesen Sie hier.

Woher das Öl gekommen ist, das am Sonntag einen größeren Feuerwehr­einsatz am Nymphenburger Kanalkessel ausgelöst hat, ist nach Auskunft von Ines Holzmüller, Sprecherin der Bayerischen Schlösserverwaltung, noch nicht geklärt. „Derzeit versuchen wir, vorhandenes ölverschmutztes Schwemmgut so gut wie möglich zu entfernen“, so Holzmüller. Entdeckt wurde die Verschmutzung beim Hubertusbrunnen von Passanten. Einsatzkräfte der alarmierten Feuerwehr identifizierten die schimmernde Flüssigkeit, die auf dem Wasser des Schlosskanals schwamm, als Öl. Mit luftgefüllten Feuerwehrschläuchen wurde verhindert, dass sich der Film weiter ausbreitet. Dann schwammen Taucher den Bereich mit einem ölsaugfähigen 40 Meter langen Flies ab und nahmen damit den Ölfilm auf.

Auch interessant:

Meistgelesen

Petition für Reitstall Aubing an der Ubostraße übergeben
Petition für Reitstall Aubing an der Ubostraße übergeben
München: Trotz zahlreicher Warnungen - Polizei muss Eisflächen im Stadtgebiet räumen
München: Trotz zahlreicher Warnungen - Polizei muss Eisflächen im Stadtgebiet räumen
Der Wettbewerb ist entschieden – So wird die neue Hirmerei
Der Wettbewerb ist entschieden – So wird die neue Hirmerei
Aubing: Kampf für Erhalt des Reitstalls an der Ubostraße
Aubing: Kampf für Erhalt des Reitstalls an der Ubostraße

Kommentare