Obermenzinger kritisieren BA

Bürger nicht für voll genommen? - Kritik an geplanter Ampel in Obermenzing

Bereits 2019 sahen die Anwohner viele Probleme durch eine Ampel an der Dorfstraße.
+
Bereits 2019 sahen die Anwohner viele Probleme durch eine Ampel an der Dorfstraße.
  • Andreas Schwarzbauer
    VonAndreas Schwarzbauer
    schließen

Wegen der geplanten Fußgänger-Ampel über die Pippinger-Straße üben jetzt einige Bürger scharfe Kritik am Bezirksausschuss Pasing-Obermenzing.

Obermenzing - Es gibt weiterhin Ärger um die geplante Ampel an der Kreuzung Dorf- und Pippinger Straße. Rund zehn Anwohner waren zur jüngsten Sitzung des Bezirksausschusses Pasing-Obermenzing gekommen und kritisierten das Viertelgremium scharf.

Die Obermenzinger hatten mehr als 200 Unterschriften dafür gesammelt, die Ampel 150 Meter weiter südlich am Betzenweg zu installieren. Das Mobilitätsreferat hatte dies abgelehnt, weil eine Verlegung „aufgrund von Partikularinteressen Dritter“ nicht sinnvoll sei. An der Dorfstraße werde sie wegen der nahen Bushaltestelle voraussichtlich stärker genutzt. Die Stadt plant dort daher zwei Übergänge mit Bedarfsampel: einen nördlich und einen südlich der Dorfstraße.

Obermenzing: Bürger fühlen sich von Bezirksausschuss ignoriert

Das Mobilitätsreferat verweist darauf, dass der BA einer Ampel an dieser Stelle 2019 mit „überwältigender Mehrheit“ zugestimmt habe. Der Standort sei eng mit dem Gremium abgestimmt worden.

Die Anwohner warfen dem BA deshalb vor, die Interessen der Bürger zu ignorieren. „Es kann nicht sein, dass wir nicht für voll genommen werden“, kritisierte einer. Eine Ampel am Betzenweg würde von den rund 800 Kindern der gegenüberliegenden Musikschule benutzt. An der Dorfstraße wäre das dagegen nicht der Fall. Dafür gebe es dort zahlreiche Probleme: Landwirtschaftliche Maschinen würden bei der Einfahrt auf einen gegenüberliegenden Wirtschaftweg – den Breiten Weg – behindert. Zudem müsse eine der Ampeln auf Privatgrund stehen.

Obermenzing: Ampel am Betzenweg sei aus vielerlei Gründen die bessere Lösung

Unterstützung erhielten sie von Christa Stock, die für die FDP im BA sitzt und Vorsitzende der Musikschule ist. Eine Ampel am Betzenweg sei dringend notwendig. „Viele Eltern lassen ihre Kinder nicht alleine über die Pippinger Straße gehen. Das Ergebnis: Sie fahren sie mit dem Auto.“ An der Dorfstraße sei die Ampel dagegen sinnlos: „Die Kinder nehmen den kürzesten Weg. Sie benutzen auch die Ampel an der Verdistraße nicht.“ Sie könne daher die Haltung ihrer Kollegen auch nicht nachvollziehen.

Sven Wackermann (CSU) widersprach den Vorwürfen. Auch der BA bevorzuge eine Ampel am Betzenweg. Die Stadt lehne diese aber ab. „Wir hatten nur an der Dorfstraße eine Chance auf eine Ampel“, sagt Wackermann. Es sei wichtig, überhaupt einen Fußgängerübergang in diesem Bereich zu bekommen. Er betont aber auch, dass der landwirtschaftliche Verkehr nicht beeinträchtigt und kein Privatgrund dafür genutzt werden dürfe.

Obermenzing: Mitglieder des BA sprechen sich für Wunsch der Bürger aus und wollen beraten

Die CSU spricht sich zudem gegen zwei Übergänge aus. „Das ist völlig überdimensioniert“, so Wackermann. Die SPD dagegen würde den südlichen Übergang einfach an den Betzenweg verlegen. „Die Kosten sind für die Stadt die gleichen und die Situation ist für die Musikschüler wirklich schwierig“, meinte Constanze Söllner-Schaar. Der BA will sich nochmal im Unterausschuss beraten.

Auch interessant:

Meistgelesen

Das wird neu in Neuhausen-Nymphenburg - BA-Chefin exklusiv in Hallo
München West
Das wird neu in Neuhausen-Nymphenburg - BA-Chefin exklusiv in Hallo
Das wird neu in Neuhausen-Nymphenburg - BA-Chefin exklusiv in Hallo
Heimkehr und Neustart in München ‒ Was bei beim neuen Pfarrer für Neuaubing oben auf der To-Do-Liste steht
München West
Heimkehr und Neustart in München ‒ Was bei beim neuen Pfarrer für Neuaubing oben auf der To-Do-Liste steht
Heimkehr und Neustart in München ‒ Was bei beim neuen Pfarrer für Neuaubing oben auf der To-Do-Liste steht
Hier wird gegen den AfD-Stammtisch protestiert
München West
Hier wird gegen den AfD-Stammtisch protestiert
Hier wird gegen den AfD-Stammtisch protestiert
Baustart für 193 Mietwohnungen im Münchner Westen
München West
Baustart für 193 Mietwohnungen im Münchner Westen
Baustart für 193 Mietwohnungen im Münchner Westen

Kommentare