Viertel- und Familienverein

125 Jahre TSV Neuhausen-Nymphenburg: Von Freunden, Erfolgen und Kämpfen

+
Von links: Monika Strnad, Heike Glasl, Hildegard Kufer, Karl Neumann und Hans Schmidt auf der Vereinsanlage.

Der TSV Neuhausen-Nymphenburg feiert 125-jähriges Jubiläum. Bei Hallo berichten die Mitglieder über Freunde, Erfolge und Kämpfe. Und es wird natürlich gefeiert...

Nymphenburg – Als Sechsjährige kam Hildegard Kufer aus Neuhausen mit ihren Eltern zum TSV Neuhausen-Nymphenburg. Heute, mit 90 Jahren, macht sie dort immer noch jeden Dienstag Gymnastik. Hans Schmidt (79) erinnert sich: „Mich haben’s schon mit dem Kinderwagerl hierher gefahren.“

Der Verein wird 125 Jahre alt

Später spielte er Faust­ball, engagierte sich von 1999 bis 2013 als Vereinsvorstand und kommt bis heute jeden Mittwoch zur „Herren-Kondition“.

Ab Montag, 20. Mai, werden beide noch öfter vorbeischauen als sonst, denn ihr Verein wird 125 Jahre alt und feiert das mit einer ganzen Festwoche. Die Vereinsanlage an der Stievestraße 15 ist für die langjährigen Mitglieder viel mehr als eine Sportstätte. „Es war eine große Familie damals. Man hat jeden gekannt“, erzählt Kufer. „Mit der Zeit hat man hier viele Freunde gewonnen. Freunde, auf die man sich verlassen kann, im Verein und außerhalb“, ergänzt der 79-Jährige. Und beide sind sich einig: Diese familiäre Atmosphäre ist nach wie vor zu spüren.

Auch wenn der Verein auf 1900 Mitglieder im Alter zwischen drei und 92 Jahren angewachsen ist und Räume wie auch Sportangebot ausgedehnt wurden. „Wir sind ein Stadtviertel- und Familienverein geblieben“, fasst Monika Strnad vom Präsidium zusammen. Was nicht heißt, dass sportliche Ambitionen dabei zu kurz kommen. 

Zurück in der ersten Bundesliga

„Als ich klein war, gab es nur Kinder-, Herren- und Damenturnen. Heute ist das Angebot schon viel besser“, sagt Hildegard Kufer und verweist unter anderem auf die erfolgreiche Badminton-Abteilung. So hat die erste Mannschaft erst kürzlich den Wiederaufstieg in die erste Bundesliga geschafft.

„Wir tragen die Stadtteilnamen Neuhausen und Nymphenburg ins ganze Bundesgebiet“, sagt Vereinschef Karl Neumann. Überregionale Erfolge gab es aber auch schon früher. Als Hans Schmidt noch aktiv Faust­ball spielte, erreichte er mit seinem Team damals ebenfalls die erste Bundesliga.

"Es ging um die Existenz des Vereins"

Im Vereinsvorstand warteten dann ganz andere Herausforderungen auf ihn. „Es war eine schwierige Zeit, in der es um die Existenz und den Fortbestand des Vereins ging“, fasst er zusammen. „Heute gehört die Anlage zu 95 Prozent wieder uns. Und für den Erhalt wurden unheimlich viele Investitionen getätigt“, sagt er zufrieden.

Eine Zukunfts-Entscheidung war jetzt auch die Einstellung einer hauptamtlichen Geschäftsstellenleiterin: Heike Glasl (33) ist künftig Ansprechpartnerin. „Wir wollen mehr attraktive Angebote für Jugendliche wie Parcours und Fitnesstraining machen“, verrät sie. ul

So feiert der Verein mit dem Stadtbezirk

Vom 20. bis 26. Mai steht auf dem Gelände des TSV Neuhausen-Nymphenburg alles im Zeichen des 125-jährigen Vereinsbestehens. Ab Montag, 20. Mai, bis Freitag, 24. Mai, gibt es von morgens bis abends viele kostenlose Kennenlernangebote. Am 20. Mai startet das Programm um 8 Uhr mit Rücken fit und am 21. Mai um 9 Uhr mit Stuhl-Gymnastik. Der Walking-Treff eröffnet am 22. Mai den Tag, Gymnastik und Körperbildung gibt’s am 23. Mai ab 10 Uhr. Am 24. Mai um 8 Uhr beginnt der Tag mit Wirbelsäulentraining. Am Samstag, 25. Mai, gibt es zudem noch Spiel und Spaß für die ganze Familie. Ab 19 Uhr lädt der TSV zur Geburtstagsparty mit Live-Musik ein. Musik gibt’s auch zum Ausklang der Festwoche am Sonntag, 26. Mai, ab 13.30 Uhr. Das ganze Programm stehts im Internet unter www.tsvnn.de. ul

Lesen Sie die News aus Münchens Vierteln:

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kran schwenkt in Stromleitung – auf einmal kommt es in der gleichen Straße zu zwei weiteren Bränden
Kran schwenkt in Stromleitung – auf einmal kommt es in der gleichen Straße zu zwei weiteren Bränden
Schlägerei am Pasinger Bahnhof – Zeugen gesucht!
Schlägerei am Pasinger Bahnhof – Zeugen gesucht!
Erstmals in der Bundesliga: Handball-Jugend eröffnet Saison in sanierter Sporthalle
Erstmals in der Bundesliga: Handball-Jugend eröffnet Saison in sanierter Sporthalle

Kommentare