Für mehr Wohnungen

GWG baut 44 neue Wohneinheiten in Neuhausen

+
Der Betriebshof der Straßenreinigung zieht von der Klarastraße ins Kreativquartier.

Neuhausen – Die GWG München baut 44 Einheiten an der Klara- und Marsstraße. Start ist im Mai 2020

Auf den aneinander angrenzenden städtischen Grundstücken Klarastraße 11 und Marsstraße 76 soll die städtische Wohnungsbaugesellschaft GWG München 44 Mietwohnungen für untere und mittlere Einkommensgruppen errichten. Das hat der Planungsausschuss des Stadtrats jetzt beschlossen.

Bereits 2015 wurde die GWG beauftragt, an der Marsstraße 21 Wohneinheiten im Kommunalen Wohnungsbauprogramm B zu errichten. Durch die Zusammenlegung der beiden Grundstücke könne nun „ein erheblich umfangreicheres Wohnungsbauvorhaben realisiert werden“, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt.

Der Betriebshof der städtischen Straßenreinigung, der bis jetzt auf dem Grundstück an der Klarastraße 11 untergebracht ist, soll ins Kreativquartier an der Dachauer Straße umziehen. Allerdings nicht sofort, wie die Verwaltung erklärt. Demnach soll der Stützpunkt mittelfristig auf einer Restfläche des Grundstücks erhalten bleiben. „Damit jedoch das Gesamtvorhaben zügig umgesetzt werden kann, erfolgt eine abschnittsweise Bebauung des Areals“, so der Plan der Stadt. Der Baubeginn ist für Mai 2020 vorgesehen. Die GWG ist aufgefordert, „das weitere Planungsverfahren zügig“ voranzutreiben. ul

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Droht den Pasingern hier der Verkehrsinfarkt?
Droht den Pasingern hier der Verkehrsinfarkt?
Pasingerin wird Dreifach-Weltmeisterin
Pasingerin wird Dreifach-Weltmeisterin

Kommentare