Miese Masche: Betrüger erleichtern Rentnerin um zehntausende Euro

Miese Masche: Betrüger erleichtern Rentnerin um zehntausende Euro

Miese Masche: Betrüger erleichtern Rentnerin um zehntausende Euro
Ominöser Container: Werden hier illegal Textilien gesammelt?

Ominöser Container: Werden hier illegal Textilien gesammelt?

Ominöser Container: Werden hier illegal Textilien gesammelt?

Kostenlos und abwechslungsreich

Nymphenburg: Ab sofort „Hood Training“ für die Jugend – Konzept und Veranstaltungsorte

+
Die Skateanlage am Hirschgarten ist einer der Treffpunkte für das „Hood Training“.

Bewegung, soziale Kontakte und frische Luft: Ab sofort gibt es ein regelmäßiges Aktionsangebot für Kinder und Jugendliche an drei Standorten im Stadtteil. Der BA beteiligt sich an den Kosten.

Nymphenburg – Für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene von zehn bis 21 Jahren gibt es ab sofort ein neues, kostenloses Freiluft-Angebot: das sogenannte „Hood Training“. Es besteht aus einer Mischung aus Gerätetraining, Parcour, Bewegungsspielen, Hip Hop und Musik und findet bis Ende Oktober dort statt, wo sich die Jugend gerne trifft. 

Konkret: Am Donnerstag, 18. Juli, um 15.30 Uhr geht’s vor der Schlossmauer an der Margarethe-Danzi-Straße los. Weitere Standorte sind die Skateanlage am Hirschgarten (23. Juli) und die Wiese beim Holzspielplatz am Eisnergutbogen (25. Juli).

Programm ist auf besondere Zielgruppe ausgerichtet

„Wir hoffen, dass wir damit vor allem möglichst viele Kinder und Jugendliche erreichen, die sich sonst nirgends angesprochen fühlen und eher aus dem sozialen Netz herausfallen könnten“, erklärt Bernhard Weyer, Leiter des Treffs Mosaik an der Rosa-Bavarese-Straße 21, der das Angebot im Auftrag des Bezirksausschusses Neuhausen-Nymphenburg koordiniert. 

Dass das Konzept aufgeht, hat laut Weyer ein eintägiger Test im vergangenen Jahr bewiesen. Rund 150 Teilnehmer probierten damals die altersgerechten Sport-, Bewegungs- und Musik­angebote aus. 

„Wie viele wir jetzt mit dem regelmäßigen Training erreichen, bleibt abzuwarten“, sagt Weyer. Im Idealfall würden die Jugendlichen dabei auch die Jugendtreffs Mosaik und Hirschgarten kennenlernen und künftig auch deren Angebote nutzen.

BA bezuschusst Projekt

Finanziert wird das Projekt mit einem Zuschuss in Höhe von maximal 22 230 Euro vom BA. Im Startpaket schlagen neben den Personalausgaben vor allem Anschaffungskosten für Geräte und Zubehör mit fast 12 000 Euro zu Buche. 

Viertel-Chefin Anna Hanusch (Grüne) steht aber voll dahinter: „Das ist in ganz vieler Hinsicht eine tolle Sache“, sagt sie. Langfristig sieht sie allerdings auch die Stadt in der Pflicht, mehr Angebote für die betreffende Zielgruppe zu schaffen. Für 2020 beantragt der BA daher, dass die Stadt Kosten für das „Hood Training“ übernimmt.

Ursula Löschau

Das Training findet an wechselnden Orten jeweils dienstags und donnerstags von 15.30 bis 18.30 Uhr statt. Weitere Informationen gibt es unter: www.treff-mosaik.de

Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Asuwahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Feiern mit der Raupe Nimmersatt
Feiern mit der Raupe Nimmersatt
Miese Masche: Betrüger erleichtern Rentnerin um zehntausende Euro
Miese Masche: Betrüger erleichtern Rentnerin um zehntausende Euro
Baustart für 193 Mietwohnungen im Münchner Westen
Baustart für 193 Mietwohnungen im Münchner Westen

Kommentare