Körper als Gewicht

Calisthenics: Wird der Hirschgarten zum Outdoor-Fitness-Studio?

Im Olympiapark gibt es bereits eine Calisthenics-Anlage.
+
Im Olympiapark gibt es bereits eine Calisthenics-Anlage.

Nymphenburg – Fit werden, ganz ohne Studio: Die Nymphenburger wünschen sich einen Calisthenics Park im Hirschgarten. Ob und wie sich das Projekt umsetzen ließe, lesen Sie hier.

Einen Calisthenics Park wünschen sich die Nymphenburger in ihrem Stadtviertel. Der Bezirksausschuss Neuhausen-Nymphenburg unterstützt das Ansinnen der Bürger und will prüfen lassen, ob es im Hirschgarten oder an anderer Stelle einen geeigneten Standort gibt. In diesem Zuge sollen auch die Kosten für Erstellung und Unterhalt sowie die Haftungsfrage bei Schäden oder Verletzungen geklärt werden.

Bei Calisthenics handelt es sich um eine Trainingsform, bei der nur das eigene Körpergewicht eingesetzt wird. Die Sportler nutzen beispielsweise Stangen für Klimmzüge, hangeln sich eine Leiter entlang oder machen einfach Liegestützen.

Ursprünglich stammt die Trainingsmethode aus New York, aber nach und nach entstehen auch in Deutschland immer mehr Calisthenics Parks. In München gibt es solche Anlagen bereits im Olympia­park und am Korbinianplatz in Milbertshofen.

Andreas Daschner

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Pasinger Zentrum: Denkmalschutz legt Veto gegen Ambiente-Beleuchtung ein – 170.000 Euro futsch? 
Pasinger Zentrum: Denkmalschutz legt Veto gegen Ambiente-Beleuchtung ein – 170.000 Euro futsch? 
Gerner Taxispark: Anwohner-Beschwerden häufen sich – BA will neuen Ortstermin
Gerner Taxispark: Anwohner-Beschwerden häufen sich – BA will neuen Ortstermin
Neubaugebiet Henschelstraße: Lochhausener fürchtet Verkehrschaos – was er fordert
Neubaugebiet Henschelstraße: Lochhausener fürchtet Verkehrschaos – was er fordert

Kommentare