Die Täter trugen Sturmhauben...

Kurz vor Ladenschluss: Maskierte überfallen Geschäft in Neuhausen

+
Ihre Gesichter waren verschleiert, sodass die Täter unerkannt flüchten konnten...

Neuhausen – Nur wenige Minuten vor Schließung, stürmten zwei maskierte Männer ein Geschäft an der Leonrodstraße. Wer verletzt und wie viel erbeutet wurde...

Eigentlich verlief der Tag wie ein typischer Donnerstag im Viertel. Doch was gegen 19.55 Uhr passierte, sollte einen Angestellten des kleinen Ladens an der Leonrodstraße mit einem Schock zurücklassen...

Nur wenige Minuten, bevor die Kasse schließen und der Laden abgesperrt werden sollte, verschafften sich plötzlich zwei mit Sturmhauben maskierte Männer Zugang zum Geschäft. Einer der beiden bedrohte den Angestellten – er muss zu diesem Zeitpunkt allein gewesen sein – mit einer Pistole. Die Forderung: Die Herausgabe aller Tageseinnahmen.

Die maskierten Männer steckten ihre Beute in eine mitgebrachte Tüte und flüchteten umgehend – zunächst unerkannt...

Im Rahmen der eingeleiteten Fahndung konnten von den Beamten zwei Tatverdächtige ermittelt werden: Bei den beiden handelt es sich um zwei 15-jährige Münchner. Die jungen Männer konnten bereits kurz nach ihrem vermeintlich erfolgreichen Überfall festgenommen werden.

Nach einem ersten Verhör benannten die beiden mutmaßlichen Täter außerdem einen 16-jährigen Münchner als Mittäter. Angeblich habe dieser während des Raubs vor dem betroffenen Geschäft gewartet. Er konnte kurze Zeit später ebenfalls festgenommen werden. Auch einen Großteil der Beute konnte man sicherstellen.

Alle drei Männer wurden der Haftanstalt des Polizeipräsidiums München überstellt, wo ein Staatsanwalt jetzt über die Haftfrage entscheiden wird.

Weitere Ermittlungen zum Tathergang werden aktuell von Polizeibeamten des Kommissariat 21 (Raubdelikte) durchgeführt.

Während des Überfalls befanden sich mehrere Kunden im Geschäft, welche dieses vor dem Eintreffen der Polizei bereits wieder verlassen hatten. Sie werden dringend gebeten sich bei der Polizei zu melden.

Polizei München/reb

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Neue Grundschule: Planung einstimmig genehmigt – doch Anwohner befürchten Verkehrschaos 
Neue Grundschule: Planung einstimmig genehmigt – doch Anwohner befürchten Verkehrschaos 
Buslinie 157: Ärger auch im Aubinger Westen – Halteverbot trifft vor allem Arztpraxis
Buslinie 157: Ärger auch im Aubinger Westen – Halteverbot trifft vor allem Arztpraxis

Kommentare