Serientäter

Insgesamt 18 Autos aufgebrochen – Beute ist immer dieselbe

+
Gleich um 18 aufgebrochene Autos musste sich die Polizei an diesem Wochenende kümmern.

Am Wochenende kam es zu einer Einbruchsserie im Bereich Großhadern und Nymphenburg. Insgesamt wurden so 18 Autos aufgebrochen: Die Täter wollten immer dasselbe.

Großhadern/Nymphenburg – Am Wochenende wurden zahlreiche Autos im Bereich Großhadern und Nymphenburg aufgebrochen. Verwunderlich ist allerdings die Beute.

Insgesamt 18 Fahrzeuge betroffen

In der Nacht von Freitag, 10. Mai, auf Samstag, 11. Mai wurden im Bereich Großhadern insgesamt elf geparkte Fahrzeuge aufgebrochen und aus diesen jeweils die Fahrer-Airbags ausgebaut und entwendet.

In der darauffolgenden Nacht, von Samstag, 11. Mai, auf Sonntag, 12. Mai, wurden in Nymphenburg ebenfalls die Airbags aus sieben Fahrzeugen entwendet.

Hinweise auf die Täter liegen bisher nicht vor.

Zeugenaufruf

Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich der Wastl-Witt-Straße, Kleinhaderner Straße, Krokusstsraße, Terofalstraße und Willibaldstraße in Großhadern sowie in der Jagdstraße, Tizianplatz, Tizianstraße und Fuststraße in Nymphenburg Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 55, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. 675.

Polizei München/se

Lesen Sie hier die News aus Münchens Viertel:

KVR: Haidhauserin wartet eineinhalb Stunden – und bekommt nur drei Minuten Service

Volksentscheid und Co: Direkte Demokratie boomt – Chancen, Risiken und Begriffe

- Kulturtage Feldmoching-Hasenbergl 2019: Viel Prominenz für den Norden

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Sendemast in Flammen – Feuerwehr muss Skylift anfordern
Sendemast in Flammen – Feuerwehr muss Skylift anfordern
Bayerns erste Kultur-Streetworkerin
Bayerns erste Kultur-Streetworkerin
Verspätet und überfüllt – Bus-Chaos bereitet Schülern Probleme
Verspätet und überfüllt – Bus-Chaos bereitet Schülern Probleme
Dorfstraße im Stau – Anwohner kämpfen gegen Ampel
Dorfstraße im Stau – Anwohner kämpfen gegen Ampel

Kommentare