Öffentlichkeitsfahndung nach Mord

Nach Messerstecherei: Polizei hat Zeugen identifiziert

+
Die Polizei hat inzwischen die Zeugen zu der Messerattacke in Neuhausen identifiziert.

Neuhausen: Vergangenen Freitag ist bei einer Messerstecherei in Neuhausen eine 25-Jährige ums Leben gekommen. Jetzt sucht die Polizei nach diesen zwei Zeugen.

Nach der tödlichen Messerattacke in Neuhausen am vergangenen Freitag sucht die Polizei zwei Männer, die in Begleitung des 19-jährigen Tatverdächtigen gesehen wurden. Der junge Mann soll gegen 16 Uhr in einer Wohnung in der Jutastraße eine 25-jährige Frau getötet und deren 53-jährige Mutter sowie deren 15-jährigen Bruder schwer verletzt haben. Auch ein Jagdhund-Mischling der Familie wurde verletzt und ist inzwischen in der Tierklinik verstorben. 

Ersten Erkenntnissen zufolge hatte der Tatverdächtige eine Beziehung mit der 18-jährigen Schwester der Getöteten. Die Ermittlungen zur Vorgeschichte dauern noch an. Nach der Tat flüchtete der 19-Jährige zunächst, bevor er gegen 20.15 Uhr von Zivilpolizisten in der Lindwurmstraße festgenommen werden konnte. Wo er sich in der Zwischenzeit aufgehalten hat, ist nach wie vor unklar.

Bei seiner Festnahme war der Mann in Begleitung zweier etwa 30-jähriger Männer, die sich vom Festnahmeort entfernten und deshalb bis jetzt nicht vernommen werden konnten. Das Amtsgericht München hat jetzt einen Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung nach diesen beiden wichtigen Zeugen erlassen. Sie werden dringend gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Auch wer Angaben machen kann, wo sich der 19-jährige Tatverdächtige zwischen der Tat um 16 Uhr und der Festnahme um 20.15 Uhr befunden hat, soll sich an die Polizei wenden. Der Teenager trug einen dunklen Trainingsanzug mit weißen Seitenstreifen und hatte eine blutende Verletzung an der linken Hand. 

Personen, die sachdienliche Hinweise zu den beiden Männern oder zum Verdächtigen haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 11, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

cla

Auch interessant:

Meistgelesen

West
Bilder des grün gefärbten Schlosskanal
Bilder des grün gefärbten Schlosskanal
Vom Westkreuz in die Hauptstadt: Danial Shekar will in einer Woche 570 Kilometer wandern
Vom Westkreuz in die Hauptstadt: Danial Shekar will in einer Woche 570 Kilometer wandern
Lastwagen gefährden Tennisspieler
Lastwagen gefährden Tennisspieler

Kommentare