Den Tätern auf der Spur

Erfolgreiche Ermittlung nach versuchtem Totschlag – Am Tatort wurde auch geschossen

+
Die Polizei ermittelte mittlerweile einen Mittäter bei dem versuchtem Totschlag in Allach.

Ein 20-Jähriger wurde durch Messerstiche schwer verwundet, außerdem wurde am Tatort geschossen. Die Polizei konnte jetzt Ermittlungserfolgen vorweisen.

München – Ein 20-Jähriger rief am Samstag, den 28.12.2019, gegen 01.30 Uhr, den Polizeinotruf 110  und gab an, dass er im Paul-Ehrlich- Weg/Naglerstraße durch Angreifer schwer verletzt wurde. 

Die sofort verständigten Streifen konnten den 20-Jährigen auffinden, wobei er mehrere stark blutende Verletzungen aufwies. Er wurde vor Ort medizinisch versorgt und zur weiteren intensivmedizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der 20-Jährige erlitt mehrere Stichverletzungen im Oberkörperbereich. 

Auch wurden im Zuge der Auseinandersetzungen Schüsse abgegeben, wobei aufgrund der aufgefundenen Patronenhülsen und nach derzeitigen Erkenntnissen keine scharfen Waffen verwendet wurden. Auch wies der 20-Jährige keine Schussverletzungen auf und befindet sich inzwischen außer Lebensgefahr. 

Erste Ermittlungen führen zu erstem Tatverdächtigem

Parallel zu den Ermittlungen am Tatort wurden umfangreiche Fahndungsmaßnahmen nach den flüchtigen Tätern veranlasst und umfassend Spuren gesichert. Im Rahmen erster Ermittlungen konnte ein ebenfalls 20-jähriger Münchner als einer der Tatverdächtigen ermittelt werden. Dieser wurde gegen 05:30 Uhr am gleichen Tag in München durch Spezialeinsatzkräfte festgenommen. 

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft München I erließ der zuständige Ermittlungsrichter am Montag, 30.12.2019 Haftbefehl wegen versuchten Totschlags gegen den 20-jährigen Tatverdächtigen. Das Tatmotiv sei derzeit in einer persönlichen Beziehung der Tatbeteiligten zu suchen. 

Weitere Ermittlungen führen zu Mittäter

Das Kommissariat 11 (Mordkommission) übernahm bereits vor Ort die Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdeliktes, die derzeit fortgeführt werden. Durch die intensiv geführten Ermittlungen konnte der Mittäter, ein 22-jähriger Münchner, identifiziert werden. 

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft München I erließ daraufhin der zuständige Ermittlungsrichter noch am Montag, 30.12.2019 Haftbefehl wegen versuchten Totschlags. Durch Beamte der Zielfahndung und durch Spezialeinsatzkräfte konnte der 22-Jährige am Vormittag des Donnerstag, 02.01.2020 in München festgenommen werden.

Quelle: Polizeipräsidium München/jh

Weitere aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen: 

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Meistgelesen

Jugendherberge am Winthirplatz – Alles bis Sommer 2021 fertig
Jugendherberge am Winthirplatz – Alles bis Sommer 2021 fertig
Werkbox wirbt um Räume
Werkbox wirbt um Räume
Aufmerksame Nachbarn bemerken Küchenbrand – und starten Rettungsaktion
Aufmerksame Nachbarn bemerken Küchenbrand – und starten Rettungsaktion
Anwohner klagen, dass Stadt Zusage nicht umsetzt – KVR und MVG widersprechen dem
Anwohner klagen, dass Stadt Zusage nicht umsetzt – KVR und MVG widersprechen dem

Kommentare