Schrecklicher Unfall

Crash mit drei Autos – Fahrer in Pkw eingequetscht

+
Der 35-Jährige musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. (Symbolbild)

Schrecklich. Bei einem Verkehrsunfall wurde das Auto eines 35-Jährigen so deformiert, dass er im Fahrzeug eingeschlossen wurde. Er musste mit dem Rettungshubschrauber in ein Klinikums gebracht werden...

Am Mittwochmorgen ist es in der Otto-Warburg-Straße zu einem schweren Verkehrsunfall mit mehreren Pkw gekommen.

Als die ersten Einsatzkräfte die Alarmadresse erreichten, zeigte sich folgendes Bild: Ein VW, ein Mazda und ein Mini waren aus bisher noch unbekannter Ursache in der Kreuzung zum Schwabenbächl und Otto-Warburg-Straße zusammengestoßen. 

Hierbei hatte sich der VW so stark deformiert, dass der 35-jährige Fahrer im Fahrzeug eingeschlossen wurde. Die beiden Fahrerinnen des Mazdas und des Minis konnten selbstständig ihre Fahrzeuge verlassen.

Mit hydraulischem Rettungsgerät wurde das Dach des VW abgenommen und der Patient rückenschonend aus dem Fahrzeug befreit. 

Er wurde mit dem Rettungshubschrauber "Christoph 1" in den Schockraum einer Münchner Klinik geflogen. Die zwei weiteren beteiligten Fahrerinnen wurden ebenso in Krankenhäuser transportiert.

An allen drei Pkw kam es zum Totalschaden. Das Unfallkommando der Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Einsatz der Feuerwehr dauerte rund eineinhalb Stunden. 

In der Zeit war die Otto-Warburg-Straße in beiden Richtungen gesperrt.

Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr

Quelle: Feuerwehr München/fb

Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Meistgelesen

Stau-Chaos rund um den Romanplatz – Kritik an Planung der Großbaustellen
Stau-Chaos rund um den Romanplatz – Kritik an Planung der Großbaustellen
Polizist erwischt Graffiti-Schmierer zufällig in seiner Mittagspause 
Polizist erwischt Graffiti-Schmierer zufällig in seiner Mittagspause 
Dorfstraße im Stau – Anwohner kämpfen gegen Ampel
Dorfstraße im Stau – Anwohner kämpfen gegen Ampel
Bayerns erste Kultur-Streetworkerin
Bayerns erste Kultur-Streetworkerin

Kommentare