Warten auf Container

Keine Container im Quartier - BAs fordern Wertstoffinseln für zwei riesige Neubaugebiete

Auch wenn vielfach noch gebaut wird, sind die ersten Wohnungen an der Paul-Gerhardt-Allee bereits bezogen.
+
Auch wenn vielfach noch gebaut wird, sind die ersten Wohnungen an der Paul-Gerhardt-Allee bereits bezogen.

Neue Wohnungen in Pasing und in Freiham, aber keine Wertstoffinseln. Die BAs fordern jetzt Container - Doch die Antwort des Abfallwirtschaftsbetriebs München (AWM) ist ernüchternd.

Schon jetzt sind die Wertstoffcontainer in Pasing-Obermenzing und Aubing-Lochhausen-Langwied regelmäßig überfüllt (Hallo berichtete).

Gleichzeitig wachsen in beiden Stadtbezirken zwei riesige Neubaugebiete: In Freiham entstehen Wohnungen für mindestens 28 000 Menschen, an der Paul-Gerhardt-Allee sollen 6500 Bewohner einziehen. Um so wichtiger ist für die Bezirksausschüsse, dass dort ausreichend Entsorgungsmöglichkeiten entstehen – und zwar am besten sofort. Denn in beiden Quartieren leben bereits die ersten Bewohner.

Der Aubinger BA-Chef Sebastian Kriesel (CSU) fordert daher: „Es ist an der Zeit, dass nun auch mit der wachsenden Anzahl der Wohnbevölkerung Wertstoffinseln errichtet werden.“

Mit einem gemeinsamen Antrag wollen alle Fraktionen Auskunft über die Pläne der Stadt in Freiham. Sie erkundigen sich, wie viele Standorte die Stadt in Freiham für notwendig hält und ob in den Bebauungsplänen Flächen dafür vorgesehen sind.

Ähnliche Informationen fordert die Pasinger SPD für das Neubaugebiet an der Paul-Gerhardt-Allee: „Der Bezirks­ausschuss 21 möchte wissen, welche öffentlichen Flächen dafür vorgesehen sind, damit die Entsorgungsunternehmen zeitnah Anträge auf Sondernutzung stellen können“, lautet ein Antrag. Die SPD fordert mindestens fünf Standorte.

Die Antwort des Abfallwirtschaftsbetriebs München (AWM) ist ernüchternd

Für die Standortauswahl sei in beiden Neubaugebieten allein das Entsorgungsunternehmen Remondis zuständig. Dessen Sprecher Michael Schneider teilt mit: „Für beide Baugebiete kann erst nach Beendigung sämtlicher Baumaßnahmen und nach Widmung der Straßenzüge ein Standort geplant und beantragt werden.“

Für Kriesel ein Unding: „Als Kommune müssen wir die Angebote schaffen, dass Recycling attraktiv und unkompliziert ist. Ich fordere umgehend die Aufstellung von Recyclingcontainern in ausreichender Anzahl.“

Auch interessant:

Meistgelesen

Schluss mit Fast-Food-Gastronomie: Hier entsteht ein Wohn- und Geschäftshaus
Schluss mit Fast-Food-Gastronomie: Hier entsteht ein Wohn- und Geschäftshaus
Kampf für Erhalt des Reitstalls Aubing an der Ubostraße
Kampf für Erhalt des Reitstalls Aubing an der Ubostraße
Die Polizei zieht Bilanz: Mehr falsche Beamte und Einbrecher
Die Polizei zieht Bilanz: Mehr falsche Beamte und Einbrecher
Gerner Haus für Kinder: Bald gibt es wieder 200 Plätze für Kinder
Gerner Haus für Kinder: Bald gibt es wieder 200 Plätze für Kinder

Kommentare