Mehrere Schusswaffen, keine Erlaubnis

Polizei-Einsatz wegen Bedrohung ‒ Über 80-Jähriger zückt Schusswaffe bei Streit auf Münchner Baustelle

Eine Faustfeuerwaffe vom Typ Sig Sauer P226 in Kaliber 9mm Para mit Magazin und Munition.
+
Bei einem Streit bedrohte ein über 80-Jähriger einen Baustellenleiter. In seiner Wohnung fand die Polizei noch mehr Waffen. (Symbolbild)

Bei einem Streit bedrohte ein über 80-Jähriger den Leiter einer Baustelle in München mit einer Schusswaffe. In seiner Wohnung fand die Polizei noch mehr Waffen.

Wegen einer möglichen Bedrohungslage rückte die Polizei München am Dienstagmittag nach Allach aus. Dort soll eine Person mit einer Schusswaffe gedroht haben.

Mehrere Streifen fuhren daraufhin zum Einsatzort am Storchenweg. Nach ersten Ermittlungen wurde bekannt, dass ein über 80-jähriger Anwohner einen Streit mit einem Leiter einer Baustelle hatte. Während der Auseinandersetzung hatte der über 80-Jährige eine Waffe gezogen und damit den Bauleiter bedroht und im Anschluss die Baustelle verlassen.

Später konnte die Polizei den über 80-Jährigen aufgreifen und fanden die beschriebene Schusswaffe. Bei einer im Anschluss durchgeführten Wohnungsdurchsuchung konnten weitere Schusswaffen aufgefunden werden.

Über 80-Jähriger zückt Schusswaffe bei Streit - Polizei findet in seiner Wohnung noch mehr Waffen

Nach bisherigem Ermittlungsstand besitzt der über 80-Jährige keine Erlaubnisse für den Besitz und das Führen dieser Waffen. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung und mehrerer Verstöße nach dem Waffengesetz eingeleitet.

Über das zuständige Gesundheitsreferat der Stadt München wurde wegen einer von ihm ausgehenden Gefahr eine Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus angeordnet und vollzogen.

Die Münchner Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Polizeipräsidium München/jh

Auch interessant:

Meistgelesen

Beziehungsstreit an Donnersbergerbrücke ‒ Betrunkener Münchner schubst Freundin gegen einfahrende S-Bahn
Beziehungsstreit an Donnersbergerbrücke ‒ Betrunkener Münchner schubst Freundin gegen einfahrende S-Bahn
Stadt will 200 Betten für wohnungslose Familien in der Bauseweinallee: Senioren fordern Berücksichtigung
Stadt will 200 Betten für wohnungslose Familien in der Bauseweinallee: Senioren fordern Berücksichtigung
Neuhauser SWM-Projekt fällt bei Kommission für Stadtgestaltung wieder durch – wird aber gebaut
Neuhauser SWM-Projekt fällt bei Kommission für Stadtgestaltung wieder durch – wird aber gebaut

Kommentare